Käse-Sauerkraut-Nudeln mit Spinat (und ein bisschen Jammerei)

12Dec/17
Käse-Sauerkraut-Nudeln mit Spinat

Hasst ihr es auch so sehr krank zu sein? Nutzlos auf dem Sofa liegen, den Kopf zu matschig für auch nur annährend anspruchsvolle Bücher, Schmerzen, kein Appetit und dann noch ein völlig in Watte gepackter Geschmackssinn. Gleichzeitig weiß man genau welche Arbeit gerade liegen bleibt und welche tollen Verabredungen man absagen musste – gna! Dabei war ich so stolz auf mein Immunsystem, dass es den Rückflug aus dem Urlaub mit Zeit- und Klimazonenwechsel gefolgt von einer Konferenz und zwei Messetagen so gut weggesteckt hat. Naja, jetzt hat es mich dieses Jahr eben doch noch erwischt.

Einen Blogpost können meine Synapsen gerade noch hervorbringen, aber verkünsteln wir uns nicht lange: Ich habe Seelenfutter dabei. Das Rezept ist als Resteverwertung für die letzten paar Esslöffel von meinem Zitronen-Dill-Sauerkraut entstanden, aber ich bin sehr froh, dass ich parallel mitgeschrieben habe und es wiederholen konnte. Die grobe Inspiration waren Käse-Kraut-Spätzle, aber Spätzle hatte ich nicht, dafür Lust auf Spinat. Der Quark war beim ersten Kochen eine Notlösung, weil mir der Käse ausging, aber er macht sich extrem gut und bringt Frische und Cremigkeit rein. Nicht das dekorativste Essen, aber sehr schnell gemacht und echt lecker!

Sofern der Geschmackssinn funktioniert zumindest. Ich bin dann mal Tee kochen.

 

Käse-Sauerkraut-Nudeln mit Spinat

Schnelles Seelenfutter, das kaum Aufwand macht und ordentlich herzhaft ist. Perfekt für faule Herbst- und Winterabende.

Käse-Sauerkraut-Nudeln mit Spinat

Zutaten

für 1 Portion

  • 75-100 g Vollkornnudeln
  • 30 g Räuchertofu
  • 125 g Sauerkraut
  • 150 g TK-Spinat
  • 1 Handvoll geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
  • 1,5 EL Magerquark
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Nudeln in reichlich Salzwasser gar kochen.
  2. Räuchertofu in kleine Würfelchen schneiden und in etwas Rapsöl knusprig anbraten.
  3. Sauerkraut und Spinat dazugeben und kurz weiterbraten, bis das Gemüse schön warm und ggf. noch etwas gebräunt ist. Die gekochten Nudeln und den Käse zugeben, gründlich vermischen und den Käse schmelzen lassen.
  4. Quark untermischen und abschmecken mit Paprikapulver, Muskat, Salz und Pfeffer.
https://herbs-and-chocolate.de/2017/12/kase-sauerkraut-nudeln-spinat.html

Diesen Beitrag teilen via:

8 Kommenare zu “Käse-Sauerkraut-Nudeln mit Spinat (und ein bisschen Jammerei)

  1. Was eine schöne Idee. Wir lieben solche Zusammenstellungen. Gestern haben wir erst ein neues Glas Sauerkraut angesetzt. Wenn es fertig ist, wird es damit auf jeden Fall dein Seelenfutter geben. Und die Zitronen-Dill-Variante beim Kraut wird auch noch getestet.
    Viele Grüße und gute Besserung
    Eva und Philipp

    1. Das Zitronen-Dill-Kraut kann ich wirklich sehr empfehlen, das fand ich super! Die Variationsmöglichkeiten sind wirklich toll :)

  2. Hallo Carla,
    na klar darfst du ein bisschen jammern…. ich wünsche dir eine gute und schnelle Besserung!
    Die Nudeln klingen toll. Gestern habe ich Sauerkrautsalat gegessen. Vielleicht verwende ich den Rest Sauerkraut für eine Pasta!
    Gruss,
    Sarah

  3. Lieben Dank für das Rezept! Es hat sehr gut geschmeckt.
    Traditionell gibt es bei uns zu Neujahr Sauerkraut, damit das Geld nicht ausgeht.
    Und mit Hilfe dieses Rezepts schmeckt sogar mir das Sauerkraut.
    Einen guten und gesunden Start in 2018!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.