Sauerteig-Cracker mit Sesam, Nigella und Cumin

04May/19
Sauerteig-Cracker vegan

Habt ihr Zutaten, die ihr nur für ganz bestimmte Dinge benutzt? Bei mir ist das z.B. Piment, den ich fast nur für meinen liebsten Nudelsalat benutze, oder Sumach, das bisher fast ausschließlich in einem Bohnengericht nach Ottolenghi gelandet ist. Umso schöner finde ich es, wenn ich über neue Rezepte für solche selten verwendeten Zutaten stolpere, die sich dann als richtig lecker entpuppen.

Mein Sauerteig kommt zwar regelmäßig zum Backen zum Einsatz, aber immer nur für Brot (und ganz selten mal für einen Schokokuchen mit Sauerteig). Zeit das zu ändern! Bei Heike von Relleomein habe ich ein Rezept für Sauerteig-Cracker gefunden und direkt ausprobiert. Der erste Versuch war mäßig erfolgreich, weil ich meinen Sauerteig offensichtlich mit weniger Wasser führe als sie. Das Endprodukt war zwar geschmacklich sehr fein, der Teig aber furchtbar zu verarbeiten.

Wenn ihr euch mit Sauerteig noch überhaupt nicht auskennt aber neugierig seid, empfehle ich euch als Einstieg meinen Grundlagenartikel zum Thema Brot backen und Sauerteig züchten und führen.

Ich glaubte aber irgendwann gehört zu haben, dass Heike ihr Anstellgut mit 1:1 Wasser zu Mehl füttert. Für die zweite Charge habe ich also meinen Sauerteig vorbereitend mit Teigausbeute (TA) 200 vermehrt – was ich ohnehin tun muss, weil ich nie so viel Anstellgut im Kühlschrank habe – und schon war der Cracker-Teig viel geschmeidiger und das Ausstechen hat richtig Spaß gemacht. Die Cracker haben einen ganz tollen, salzig-würzigen Geschmack, sind wunderbar knusprig und schmecken pur oder zu diversen Dips oder Käse. Ein wirklich toller herzhafter Snack!

Sauerteig-Cracker

Köstliche Cracker die dank Sauerteig und einer bunten Gewürzmischung super aromatisch sind. Der perfekte salzige Snack.

Sauerteig-Cracker

Zutaten

für 1 Blech

  • (Hinweis: der Teig muss 12 h gehen und der Sauerteig vorab ggf. auch noch reifen.)
    Sauerteig:
  • 10 g Anstellgut aus dem Kühlschrank
  • 70 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 70 g Wasser
  • oder 150 g Anstellgut (TA 200)
    Cracker-Teig:
  • Sauerteig
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 knapper TL Salz
    Zum Ausrollen:
  • 2 TL Sesam
  • 1 TL Nigella (Schwarzkümmel)
  • 1 TL gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 TL Fleur de Sel
  • 1/3 TL gemahlener Cumin
  • Prise edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung

  1. Am Vortag für den Sauerteig alle Zutaten vermengen und ca. 12-16 h lang reifen lassen. Dieser Schritt entfällt, wenn ihr schon genug fertiges Anstellgut habt.
  2. Am Backtag morgens den Sauerteig mit den restlichen Zutaten für den Hauptteig verkneten und erneut für ca. 12 h locker abgedeckt ruhen lassen.
  3. Am Backtag abends die Gewürzmischung zum Ausrollen zusammenmischen. Auf der Arbeitsfläche verstreuen und den Teig darauf dünn ausrollen.
  4. Cracker ausstechen oder schlicht in Rechtecke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft für 12-15 min backen, bis die Cracker leicht gebräunt und knusprig sind.
https://herbs-and-chocolate.de/2019/05/sauerteig-cracker-mit-sesam-nigella-und-cumin.html

Diesen Beitrag teilen via:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.