Samstagssüppchen: Blumenkohl-Kokossuppe mit Cumin

13Apr/19
Vegane Blumenkohl-Kokossuppe mit Cumin

Die Frühlingssonne schien, es war gerade warm genug, dass ich mit meinem Blazer nicht fror – zumindest solang ich in der Sonne stand. Die Rose in meiner Hand war riesig und gelb-orange gefärbt, ganz im Kontrast zu meiner schwarzen Kleidung. Es waren bestimmt 40 oder 50 Leute gekommen, schweigend oder leise tuschelnd füllten sie die Stuhlreihen und die, die keinen Platz mehr bekommen hatten, standen dahinter. Nachdem die Pfarrerin ein paar kurze Worte gesprochen hatte folgten wir ihr und dem Sarg: vier junge Menschen, vier mittleren Alters und viele Senioren, vorbei an den frühlingshaft bepflanzten Gräbern, die von der Sonne beschienen wurden.

Wenn ein Mensch nach einem langen Leben stirbt ist das traurig und gleichzeitig irgendwie auch schlicht ein Abschluss. Ich habe einige Tage gebraucht, um diesen doch sehr anstrengenden Tag zu verdauen und habe mir wieder einmal vorgenommen, meine Lebenszeit bewusst zu nutzen. Passenderweise war ich im März gerade erst im Urlaub, eine Woche lang habe ich mit einer Freundin Venedig unsicher gemacht, viel photographiert und gut gegessen. Es war wunderschön dort, auch wenn das Wetter zunächst sehr kalt war. Aber dann wurde es doch noch fast frühsommerlich warm und wir konnten einiges an Sonne tanken.

Nachdem wir hier in München auch schon so sonnige Tage hatten, ist das Wetter aktuell gerade wieder eher trüb. Es nieselt gelegentlich, die Sonne kommt kaum durch die dicken Wolken durch und die Temperaturen fühlen sich schon wieder fast winterlich an. Da passt ein Samstagssüppchen nach einem Rezept aus der App von Deliciously Ella sehr gut. Die Zutaten klingen sehr schlicht, aber ergeben eine wirklich genial leckere Suppe, die ich so überhaupt nicht erwartet hatte. Sie wärmt wunderbar, durch und durch – und ich bin sicher, dass das auch bei etwas gedrückter Stimmung hilft und tröstet.

 

Samstagssüppchen: Blumenkohl-Kokossuppe mit Cumin

Eine simple und äußerst cremige Suppe, die viel komplexer und spannender schmeckt, als man von den Zutaten her vermuten würde.

Samstagssüppchen: Blumenkohl-Kokossuppe mit Cumin

Zutaten

für 3 Personen

  • 1 kleine Karotte oder Pastinake (ca. 50-70 g)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 800 g TK-Blumenkohl
  • 250 ml Wasser
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Ahornsirup
  • Prise Zimt
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
    Zum Servieren
  • Joghurt (aus Kuh-, Soja- oder Kokosmilch)
  • grob gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Karotte/Pastinake waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und grob hacken. Zusammen in einem großen Topf in etwas Olivenöl anbraten.
  2. Den TK-Blumenkohl (frischer geht natürlich auch) mit in den Topf geben, Wasser und Kokosmilch angießen. Mit geschlossenem Deckel ca. 20 min lang köcheln lassen, bis der Blumenkohl aufgetaut und alles Gemüse gar gekocht ist.
  3. Suppe durchpürieren und abschmecken mit Cumin, Ahornsirup, einer Prise Zimt, Salz und Pfeffer.
  4. Servieren mit Joghurt und grob gehackten Haselnüssen (die gerne in einer Pfanne ohne Fett angeröstet werden dürfen).
https://herbs-and-chocolate.de/2019/04/blumenkohl-kokossuppe-cumin.html

Diesen Beitrag teilen via:

2 Kommenare zu “Samstagssüppchen: Blumenkohl-Kokossuppe mit Cumin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.