Samstagssüppchen: Kokos-Currysuppe mit Brokkoli und Karotten

08Dec/18
Kokos-Curry-Suppe mit Brokkoli und Karotten

So langsam weihnachtet es schon sehr. Seit gut einer Woche esse ich fleißig Lebkuchen und dieses Wochenende wird der (unterdessen 4 Jahre alte) Holz-Christbaum aufgestellt und geschmückt und die ersten Plätzchen gebacken. Das ist das Schöne an dieser Jahreszeit, man macht es sich gemütlich und kuschelt sich ein, es ist Zeit für Kerzen und Tee und die flauschige Sofadecke. Dazu passt eine Suppe doch ausgezeichnet, oder?

Diese Currysuppe mit Kokosmilch, Brokkoli und Karotten habe ich bestimmt schon fünfmal gekocht – jedes Mal natürlich einen großen Topf, der genügt um 4-6 Vorratsgläser zu füllen. Aktuell ist sie der Favorit im Tiefkühler und angenehmerweise macht sie wie die meisten Currys sehr wenig Arbeit. Gemüse anbraten, alles etwas köcheln lassen, pürieren, fertig. Sie eignet sich auch perfekt als Feierabendessen, wenn man sich durch stürmisch-feuchtes Herbstwetter nach Hause gekämpft hat und dringend etwas warmes und wärmendes im Bauch braucht.

Damit wünsche ich euch ein wunderschönes Adventswochenende. Nehmt euch doch einen Moment Zeit um durchzuatmen und die Weihnachts-To-Do-Listen zu ignorieren. Macht euch einen Tee oder eine heiße Schokolade, legt schöne Musik auf, genießt den Moment und sagt euren Liebsten, wie wichtig sie euch sind. Ich glaube, besser kann man diese Jahreszeit nicht nutzen.

 

Kokos-Currysuppe mit Brokkoli und Karotten

Kräftige, wärmende und sämige Suppe mit viel Gemüse und all den wunderbaren Aromen, die Currypaste zu bieten hat.

Kokos-Currysuppe mit Brokkoli und Karotten

Zutaten

für ca. 4-5 Portionen

  • 500 g frischer Brokkoli (oder 400 g TK)
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1/2 Stange Lauch (oder 1 Handvoll TK)
  • 400 ml Kokosmilch
  • ca. 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml passierte Tomaten
  • ca. 3-4 TL gelbe oder grüne Currypaste
  • Salz
  • Rapsöl

Zubereitung

  1. Brokkoli und Karotten waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In Öl anbraten, bis das Gemüse etwas Farbe bekommen hat. Derweil den Lauch putzen und in Halbringe schneiden.
  2. Das gebratene Gemüse ablöschen mit Gemüsebrühe, dann Lauch, Kokosmilch, passierte Tomaten und 2-3 TL Currypaste zugeben.
  3. Mit geschlossenem Deckel 15 min köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
  4. Anschließend solange pürieren bis euch die Konsistenz gefällt. Abschmecken mit Currypaste und Salz.
https://herbs-and-chocolate.de/2018/12/samstagssuppchen-kokos-currysuppe-brokkoli-karotten.html

Diesen Beitrag teilen via:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.