Knabberei: Rosmarin-Käsestangen aus Mürbteig

12Jan/20
Käsestangen Mürbteig Rosmarin

Was steuert man zu einem Party-Buffet bei, wenn etwas vorspeisenmäßiges gewünscht ist? Ich wollte natürlich etwas selbstgekochtes bzw. -gebackenes mitbringen und meine erste Idee war: Käse. Viel Käse, bitte. Gedanklich war ich bei diesen Blätterteigstangen mit Käse, die man fertig kaufen kann.

Nun, an selbstgemachten Blätterteig habe ich mich dann doch nicht gewagt, sondern mich für einen deutlich einfacheren Mürbteig entschieden. Zum Glück, denn letztendlich war ich an besagtem Tag nicht wirklich fit und hätte keine Lust gehabt stundenlang immer wieder Butter in Teig einzuschlagen. Ich musste abends meinen Mann samt Käsestangen alleine zur Party schicken, aber immerhin das Feedback zum Mitbringsel wurde an mich weitergereicht: sie wurden sehr gelobt und ratz-fatz verputzt.

Ich muss sagen, sie waren auch wirklich super. Der mit ordentlich Käse angereicherte Teig war sehr würzig und herrlich mürbe – aber trotzdem nicht so mürbe, dass die Stangen zerfallen würden. Wie so oft habe ich das Originalrezept leicht abgewandelt, in diesem Fall kam unter anderem Rosmarin dazu, den ich eine wunderbare Ergänzung finde. Auch die Kombination aus mäßig intensivem Gouda und sehr reifem Cheddar macht sich wirklich gut und sorgt für ordentlich Charakter, anderer Käse funktioniert aber sicherlich auch sehr gut. Für die nächste Party seid ihr mit diesem Rezept auf jeden Fall gewappnet.

Käse-Mürbteigstangen mit Rosmarin

Herrlich mürbe Käsestangen. Eine wunderbare Knabberei für Partys, vor dem Fernseher oder als herzhafter Snack zwischendurch.

Käse-Mürbteigstangen mit Rosmarin

Zutaten

für ca. 40 Stück / 2 Bleche

    Teig:
  • 120 g Käse nach Wahl (bei mir 40 g sehr reifer Cheddar und 80 g Gouda)
  • 240 g Weizenmehl
  • 120 g kalte Butter in kleinen Stücken
  • 1 Ei
  • 60 g Sauerrahm
  • 0,5 TL Salz
  • 1 TL Rosmarin
  • 2-3 Umdrehungen Pfeffer
    Bestreichen:
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL geschmacksneutrales Rapsöl
  • 1 EL Milch
  • Sesam und/oder Schwarzkümmel/Nigella

Zubereitung

  1. Käse reiben. Mit den restlichen Zutaten für den Teig zügig zu einem Mürbteig verkneten. Zu einer Kugel formen und leicht flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und in die Mitte eine tiefe Linie hineindrücken (als spätere Sollbruchstelle). Für 1 h im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Hälfte des Teigs an der Sollbruchstelle abbrechen und auf der bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 3-5 mm Dicke ausrollen. In schmale Streifen schneiden, diese ein wenig einzwirbeln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. (Wer mag kann natürlich auch Rauten schneiden oder Keksformen ausstechen.)
  3. Zucker, Öl und Milch verquirlen. Das Gebäck damit bestreichen und mit Sesam oder Nigella (oder beidem) bestreuen. Die Stangen für ca. 15-20 min goldgelb backen.
  4. Mit der zweiten Hälfte des Teigs genauso verfahren. Da es ein Mürbteig ist, ist es wichtig, ihn nicht zu warm werden zu lasssen, um ihn gut verarbeiten zu können – deshalb die Aufteilung auf zwei Ladungen.
  5. Nach dem Abkühlen in einer luftdichten Dose aufbewahren.
https://herbs-and-chocolate.de/2020/01/rosmarin-kasestangen-murbteig.html

Diesen Beitrag teilen via:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.