Aller Anfang…

…ist in diesem Fall hoffentlich leicht.

Zuerst einmal: Willkommen! :) Ich versuche mich hier zum ersten Mal am Bloggen, mal sehen was dabei herauskommt. Wie man am Titel unschwer erkennen kann geht es mir primär ums Kochen. Ich habe in letzter Zeit so viele Koch-Blogs durchstöbert, habe mich inspirieren lassen, Bilder bestaunt und nahezu sabbernd vor dem Bildschirm gesessen, dass ich mir irgendwann gedacht habe: warum nicht auch meine Kochexperimente festhalten?

In der Regel kommt bei dem was ich in der Küche produziere etwas zumindest essbares heraus. Eigentlich war das schlimmste bisher eine absolut geschmacksneutrale Nudelsoße, aber auch daraus lernt man ja… Was koche ich also nun und was werdet ihr hier finden? Ich habe nichts gegen Rezepte, aber ich halte mich selten sklavisch an sie. Mal fehlt mir gerade eine Zutat, oder ich habe noch einen Rest zu verwerten oder mich hat im Supermarkt ein bestimmtes Gemüse angelacht und plötzlich ist das Rezept, dass ich ursprünglich im Auge hatte, nur noch grobe Richtlinie. Ich liebe es einfach mal den Kühlschrank zu öffnen oder durch den Supermarkt zu streunern und “irgendwas” zu kochen, worauf ich eben gerade Lust habe. Das ist für mich wirklich Kochen! :) Trotzdem sammle ich gern Rezepte und wenn es beispielsweise um die Semmelknödel nach Art meiner Mutter geht halte ich mich auch brav an Mengenangaben.

Ihr werdet hier viel italienisch angehauchte Rezepte finden (Nudeln sind eben doch ein klassisches Studentenessen), bayerisches, auch mal asiatisches, mexikanisches, arabisches, französisches – ich koche quer beet durch die Nationalitäten. Im Allgemeinen verwende ich selten Fleisch, eher mal Schinken, Speck oder Fisch, und gerne versuche ich mich auch an veganen Rezepten. Allerdings rein aus Experimentierfreude, ich bin kein Veganer oder Vegetarier.

Soweit fürs Erste – im nächsten Post geht es dann wirklich ums Kochen :)

Diesen Beitrag teilen via:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.