Meine 10 liebsten und meistgekochten Rezepte

19Nov/17

Ein Lieblingsessen, habt ihr sowas? Ein Rezept, dass ihr wirklich so gut findet, dass es über allen anderen Gerichten schwebt? Ganz ehrlich, ich könnte mich da nie entscheiden – viel zu oft schwanken meine Vorlieben nach Lust und Laune. Oft habe ich Phasen, wo ich einige Wochen lang immer wieder ein Rezept koche und die nächsten Monate ist es dann plötzlich uninteressant. Aktuell habe ich dauernd Lust auf mindestens drei Dinge gleichzeitig, denn ich war die letzten zweieinhalb Wochen in Thailand und die Küche dort geht ja doch in eine ganz andere Richtung – ich habe also einige meiner Lieblinge viel zu lang nicht gegessen.

Und nun komme ich mit einer Liste von Lieblingsrezepten, oder vielleicht sollte ich besser “Dauerbrenner” schreiben. Rezepte, auf ich seit Monaten und Jahren immer wieder gern zurückgreife, die sich im Alltag bewährt haben, von denen große Portionen auf Vorrat gekocht und immer wieder genüsslich verspeist werden. Alles auf dieser Liste ist mit einer gewissen Ausdauer ganz vorn dabei (auch wenn diese Liste in einem Jahr bestimmt wieder anders aussieht). Daneben gibt es eine Menge anderer großartiger Rezepte und Sollte-ich-mal-wieder-kochen, aber für heute ging es mir wirklich um Rezepte aus meinem Kochalltag. Kuchen habe ich deshalb komplett auch ausgespart.

Mit meiner Liste reihe ich mich bei einigen anderen Bloggern ein, die heute ebenfalls ihre 10 liebsten Rezepte verbloggen. Dabei wird so manch altes Schätzchen hervorgeholt, das seit längerem auf den Blogs schlummert und viel zu weit nach hinten gerutscht ist um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die ihm gebührt – Vorbeischauen lohnt sich! Die vollständige Liste aller Teilnehmer findet ihr ganz unten.

 

Belugalinsen mit Roter Beete und Feta

Belugalinsen Rote Beete Feta

An dieses Rezept hab ich sofort gedacht, als ich die Idee mit den 10 Lieblingsrezepten gesehen habe. Denn ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich diesen Salat oder eine von tausend Abwandlungen gemacht habe. Als kurzer Überblick: Er schmeckt sehr gut ergänzt mit Feldsalat, den Feta kann man im Zweifelsfall auch weglassen, ohne Linsen eignet sich das Gemüse samt Dressing und Feta hervorragend als Nudelsoße und überhaupt das Dressing mit Cumin und Thymian in Kombination mit der Roten Beete ist der Hit und kann unglaublich vielseitig kombiniert werden. Ganz große Liebe!

Dal aus roten Linsen mit Spinat

Dal mit Spinat

Meine Liebe an dieses Dal beschreibe ich im Beitrag schon sehr ausführlich und sie ist seitdem ungebrochen. Ein eiserner Vorrat ruht im Gefrierfach und hat mir schon so manchen kochfaulen Tag gerettet. Ich bin immer noch jedes Mal begeistert von der cremigen Konsistenz und dem Zusammenspiel der Gewürze. Schmeckt super mit Reis oder Fladenbrot, aber auch etwas flüssiger gekocht als Suppe.

Brokkoli-Erbsensuppe

Brokkoli-Erbsensuppe vegan

Wo wir von Suppen sprechen, muss nun unbedingt diese simple Suppe kommen. Sie ist wirklich keine große Kochkunst aber einfach so schlicht wie gut. Da die Zutaten alle bei mir immer vorrätig sind und das Gemüse aus dem Tiefkühler kommen kann, ist sie perfekt für spontane Suppengelüste. Und auch hier kann mit den Topings wunderbar variiert werden.

Pasta mit karamellisiertem Fenchel, Karotten und Ziegenkäse

Karamellisierter Fenchel, Karotten, Ziegenfrischkäse

Ein noch recht neues Rezept, aber ein absoluter Volltreffer. Karamellisierter Fenchel, süßliche Karotten und herb-cremiger Ziegenkäse rufen ganz laut “Seelenfutter!”. Dafür koche ich sogar gern Spaghetti, auch wenn sie mich beim Kochen immer etwas ärgern, bis sie ganz im heißen Wasser verschwinden.

Pilz-Walnuss-Bratlinge

Walnuss-Pilz-Burger

Zurück zu einem echten Klassiker: meine vielgeliebten Pilz-Walnuss-Bratlinge. Das sind so ziemlich die besten vegetarischen Burgerpatties, die ich bisher gegessen habe, und sie eignen sich vorzüglich um auf Vorrat zubereitet und im Tiefkühler geparkt zu werden. Sie passen zu allerlei Soßen, als Burger, im Salat, als Teil einer Brotzeit und sogar zu Nudeln mit einer passenden Soße (in diesem Fall forme ich eher Bällchen statt Bratlinge). Immer wieder ein Genuss!

Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Spinat

Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Spinat

Wieder ein neueres Rezept, dass aber vorher schon länger so ähnlich den Weg in meine Töpfe fand. Süßkartoffel, Tomate, Erdnussbutter und Spinat passen tatsächlich ganz ausgezeichnet zusammen – je nach Saison eignen sich auch Kürbis oder die gute alte Karotte. Sorgt für ein richtig gutes Gefühl im Bauch, gerade jetzt wo es langsam richtig kalt ist!

Kokosspinat mit Kichererbsen

Machen wir einen Zeitsprung zurück ins Jahr 2012 (man beachte das wunderbare Bild…), zu einem extrem simplen Gericht. Der Kokosspinat mit Kichererbsen ist nichts was bei mir wöchentlich auf dem Tisch steht, aber ein immer wieder eine super Wahl, wenn es schnell, aufwandsarm und richtig gut sein soll. Schnelle Feierabendküche eben, aber auch für eine Mittagessen-Kochaktion in der Büroküche erwiesenermaßen bestens geeignet.

Gemüsemuffins mit getrockneten Tomaten

Vegane Muffins herzhaft

Nicht ganz so schnell und einfach sind diese Gemüsemuffins gemacht, dafür sind sie der Hit auf jeder Party und jedem Picknick. Ihr sollt ein herzhaftes Fingerfood mitbringen, dass nicht zu viel Dreck macht, im Idealfall vegan ist, aber auch Fleischessern nicht zu suspekt erscheint? Here you go! Welches Gemüse genau verwendet wird, ob ihr Oliven hinzufügt oder nicht, ob es Vollkorn- oder helles Mehl sein soll, diese Muffins verzeihen ziemlich viel solang die Mengenverhältnisse ungefähr stimmen. Und sie schmecken dank den getrockneten Tomaten ganz sicher in keinem Fall fad.

Neudorfer Sauerteigbrot

Neudorfer Sauerteigbrot Nr. 1 Plötzblog

Kommen wir zu den Backprodukten. Bei Brotrezepten wechsle ich auch munter durch und probiere gerne neue aus, aber am häufigsten habe ich die letzten Jahre sicher dieses Brot aus dem Ofen gezogen. Die zweierlei Sauerteige und die Übernachtgare sorgen einfach für ein ganz besonderes Aroma und trotzdem lässt sich der Backvorgang gut im Alltag unterbringen. Es war auch einmal ein Geschenk für meine Oma, die sich sehr darüber gefreut hat und es als schlichtes Butterbrot genossen hat.

Bagels mit Roggenmehl

Bagels vegan Roggenmehl

Ähnlich häufig gebacken habe ich meine Bagels. Es ist wirklich das perfekte Bagelrezept für mich, nicht zu süßlich, angenehm herb dank dem Anteil an Roggenmehl, mit tollem Biss. Ein bisschen Aufwand sind sie natürlich, aber auch hier klappt das Einfrieren wunderbar. Sie geben eine phantastische Brotzeit ab, lassen sich auf unterschiedlichste Art belegen, sind dekorativ in der Lunchbox, was will man mehr?

Das waren meine aktuell zehn liebsten Rezepte!

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr ein Lieblingsgericht, oder mehrere? Was kocht ihr immer wieder und wieder? Oder was von dieser Liste lacht euch spontan am meisten an? Ich freue mich über eure Kommentare!

 

Mehr 10-Lieblingsrezeptlisten findet ihr bei

Cuisine Violette
Delicious Stories
dipitserenity
Emilies Treats
Feed me up before you go-go
Feines Gemüse
Haut Gôut
Jankes*Soulfood
Kleiner Kuriositätenladen
Kochen mit Diana
moeyskitchen
Kochen mit Diana
Möhreneck
NOM NOMS food
Raspberrysue
S-Küche
Ye Olde Kitchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

20 Kommenare zu “Meine 10 liebsten und meistgekochten Rezepte

  1. Mmmmh, köstlich! Deine Liste ist voll nach meinem Geschmack. :) Einen ähnlichen Süßkartoffel-Eintopf habe ich auch mal verbloggt (allerdings mit Kichererbsen und Maca), und Vollkorn-Fan bin ich sowieso. Doch am besten gefällt mir deine Fenchel-Pasta! Ich bin großer Fenchelfan und suche immer nach Rezepten, die dieses großartige Gemüse auch meinem Freund schmecken lassen. Da er Pasta liebt, sollte das doch mit deinem Rezept klappen!?
    Viele Grüße,
    Emilie

    1. Danke dir! Oh ja, Kichererbsen stelle ich mir in der Kombi auch richtig gut vor :)
      Zwecks Fenchel, es wäre zumindest einen Versuch wert und bei dem Rezept ist der Fenchel auch nicht super dominant. Ansonsten hätte ich noch einen mit zweierlei Käse überbackenen Fenchel als einsteigerfreundliches Rezept ;)
      Guten Appetit!
      Liebe Grüße
      Carla

    1. Danke dir! Der Kokosspinat ist super und noch dazu so super einfach – perfektes Feierabendessen :)

  2. Nachdem es heute und morgen bei uns Pizza gibt, kochen wir nächstes Wochenende Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Spinat. Das klingt nämlich super – das ist alles drin, was ich mag! .-)

    1. Das ist auch definitiv das Rezept aus meiner Liste, das spontan die meisten Leute anspricht ;) Er hat es aber auch verdient!
      (Ich muss unbedingt bald mal wieder Pizza essen…)

  3. Liebe Carla, eine tolle Auswahl! Ich werde bald den Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Spinat ausprobieren, klingt perfekt für den Herbst und das Schmuddelwetter. Liebe Grüße, Julia

    1. Jaaaa, jetzt geht die Eintopfzeit richtig los. Und gerade mit der Erdnuss ist das ein richtiger Seelenschmeichler :)

  4. Was für tolle, abwechslungsreiche Ideen! Ich finde besonders die Beluga-Linsen sehr spannend. Aber da wäre auch einiges anderes ganz nach meinem Geschmack :) Liebe Grüße, Carina

    1. Die sind wirklich richtig gut, so allgemein aber auch in dieser speziellen Kombi. Meine liebsten Linsen!

  5. Liebe Carla, wenn ich das so sehe, sollten wir schleunigst mal unser Running-Dinner umsetzen – das klingt alles köstlich! :D Eine tolle Auswahl!
    Liebe Grüße
    Sabrina

    1. Danke! Wir brauchen ja “nur” noch einen Termin :D Bis dahin müssen wir eben gegenseitig unsere Rezepte nachkochen ;)

  6. Hallo Carla,
    eine sehr interessante Übersicht, danke. Dein erstes Rezept habe ich mir sofort abgespeichert mit Linsen, roten Beten und Feta! Gibt’s sicher mal bei mir.
    Gruss,
    Sarah

  7. Eine gesunde Rezeptliste ist bei dir entstanden. Der Süßkartoffel-Eintopf lacht mich an, ich muss mir das Rezept durchlesen. Und Bagels…die sollte ich wieder mal backen,
    LG, Diana

    1. Der Eintopf ist auf jeden Fall Publikumsliebling geworden ;) Die Bagels sind aber auch mega, gerade mit dem Roggenmehl… Mmmmh, die muss ich am Wochenende auch wieder backen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>