Den Herbst feiern: Champignons Bourguignon

05Oct/16
Mushroom Bourguignon

Es ist soweit, endlich. Morgens liegt dicker Nebel über der Stadt, der Kuschelpulli hatte schon wieder seine ersten Einsätze, ein Schal wurde auch bereits aus dem Schrank geangelt und der Klang von raschelndem Laub beseitigt den letzten Zweifel: der Herbst ist da. Meine liebste Jahreszeit, wie ich euch schon das eine oder andere Mal ausführlich vorgeschwärmt habe. Auf die Erkältung, die mich letzte Woche außer Gefecht gesetzt hat, hätte ich zwar verzichten können, aber alles hat eben auch Schattenseiten.

Auch verzichten könnte ich auf – Achtung, Aufschrei – Kürbis. Momentan springt er einem ja wieder überall entgegen. In bestimmten Kombinationen mag ich ihn, aber ein großer Fan bin ich nicht. Dabei habe ich es versucht, vielleicht erinnert ihr euch an mein Kürbisprojekt von vor zwei Jahren. Nach dieser Reihe von Testrezepten habe ich endgültig entschieden, dass Kürbis nur selten meinen persönlichen Geschmack trifft, auch wenn einige sehr leckere Dinge dabei waren. Insbesondere die Kürbis-Pancakes und das Kürbis-Spinat-Curry werde ich auf jeden Fall nochmal kochen und die Kürbissuppe mit Piment war auch nicht übel.

Deutlich eher mein Fall sind aber Pilze und falls ihr noch nach einem vegetarischen Weihnschtsessen sucht (die Zeit verfliegt!) horcht jetzt auf. Man nehme einen Berg Pilze und schmore sie eine dreiviertel Stunde lang zusammen mit Rotwein und Wurzelgemüse. Heraus kommt ein unglaublich aromatischer, deftiger Eintopf – perfekt für einen kalten Herbst- oder Winterabend. Im Original von Smitten Kitchen heißt dieses wundervolle Seelenfutter “Mushroom Bourgignon”, ich habe es aber für mich umbenannt, weil mir der Englisch-Französische-Sprachmix nicht so flüssig über die Lippen wollte. Es wurde schon von unzähligen Bloggern nachgekocht, ich selbst habe es aufgegabelt bei Gourmandises végétariennes und Feines Gemüse, und erfahrungsgemäß sind derart ausführlich weitergebloggte Rezepte immer echte Volltreffer. So auch hier, einfach phan-tas-tisch! Kocht es nach, unbedingt!

 

Mushroom Bourguignon

Wer zweifelt noch, dass vegetarisches so richtigh deftig und intensiv würzig sein kann? Ein absolut köstliches Sonntags- oder Festtagsessen!

Mushroom Bourguignon

Zutaten

für 2 Personen

  • 500-600 g braune Champignons
  • 1/2 EL Butter/Margarine
  • 1 eher kleine Karotte
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein (original wäre Burgunder)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Sträublein frischer Thymian (ersatzw. 1/2 TL getrockneter)
  • 1/2 EL Mehl
  • 1/2 EL weiche Butter/Margarine
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Champignons putzen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In 1/2 EL Butter/Margarine und 1/2 EL Olivenöl kräftig anbraten, sodass sie bräunen. Sobald sie anfangen Wasser zu ziehen aus der Pfanne nehmen.
  2. Karotte, Zwiebel und Knoblauch putzen, schälen und hacken. Zunächst Karotte und Zwiebel in nochmals 1/2 EL Olivenöl für ca. 5 min dünsten, dann den Knoblauch und das Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten lassen.
  3. Mit dem Wein ablöschen, die Hitze hochdrehen und die Flüssigkeit etwas reduzieren lassen. Brühe angießen, Pilze und den Thymian zugeben und alles für ca. 25 min offen köcheln lassen.
  4. Nach der Kochzeit den Thymian herausfischen. 1/2 EL Mehl mit 1/2 EL Butter/Margarine verkneten und mit in die Pfanne geben. Unter gelegentlichem Rühren weitere 10 min köcheln lassen, bis die Soße schön sämig ist. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Anmerkung

Als Beilage passen gut Nudeln, Kartoffelbrei oder Knödel.

http://herbs-and-chocolate.de/2016/10/mushroom-bourguignon.html

 

Merken

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

4 Kommenare zu “Den Herbst feiern: Champignons Bourguignon

  1. Das klingt ja fantastisch, ein super Rezept! An Weihnachten wird das so zwar nicht auf den Tisch kommen, denn wir haben uns dieses Jahr wirklich für Grillen, Kartoffelsalat und Stockbrot entschieden, yay ;) Aber vielleicht nächstes Wochenende, mit ein paar Semmelknödeln, das klingt nach einem guten Plan!

    1. Grillen an Weihnachten klingt nach einem super Plan! Ich mag Wintergrillen echt gerne :D Die Champignons dürften aber auch als Sonntagsessen eine gute Figur machen ;)
      Liebe Grüße
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>