Zeit für mehr Bento! Karottensalat aus dem Kühlschrank

18Apr/16
Karottensalat Mealprep Bento

Mein Kochen hat sich mehr und mehr verlagert. Im Gegensatz zu vor zwei Jahren backe ich mehr und außerdem sind Bentoboxen in mein Leben eingezogen. Und immer wichtiger geworden. Nachdem ich mich nicht mehr wie zu Unizeiten mittags mal kurz in die Küche stellen kann, wertet ein hübsch angerichtetes, buntes Mittagessen mit einem kleinen Nachtisch einen Arbeitstag für mich doch merklich auf.

Allerdings spielen meine Boxen bisher primär auf Instagram eine Rolle – eigentlich schade, dass sich das so auseinander entwickelt hat. Deshalb möchte ich mehr darüber bloggen, wie ich meine Boxen packe. Es wird auf jeden Fall Rezepte geben, aber auch Tipps zur Vorbereitung und ab und an einen kleinen Rückblick über die interessantesten Boxen der letzten Zeit. Ich hoffe, ihr habt Lust darauf?

Als ersten, offiziellen Beitrag aus der Kategorie Mittag fürs Büro habe ich einen Karottensalat für euch, den ich immer wieder gerne mache. Der größte Vorteil: er kann tagelang im Kühlschrank stehen und wird dabei eher noch besser. Perfekt wenn ich abends nicht viel Zeit oder Lust zum kunstvollen Bento packen habe. Einfach ein paar Esslöffel Salat in die Box, obendrauf ein paar Körner streuen und die Rohkost/Salat-Komponente ist schon abgehakt und auch noch recht ansehnlich. Der Salat lässt sich wunderbar variieren mit verschiedenen Essig- oder Ölsorten und selbstredend könnt ihr statt Honig oder Ahornsirup oder schlicht Zucker verwenden – eh klar, oder? Sehr empfehlen möchte ich euch aber in jedem Fall eine fruchtige Komponente. Wenn ich nicht gerade den köstlichen Holunder-Balsamico-Essig von meiner Mutter da habe, verwende ich dafür gern einen kleinen Schuss Apfel- oder Johannisbeersaft zusammen mit normalem Balsamico.

 

Karottensalat

Feiner Salat aus geraspelten Karotten, der problemlos einige Tage im Kühlschrank bereit stehen kann. Perfekt zum schnellen Bento packen!

Karottensalat

Zutaten

für eine große Portion:

  • 450 g Karotten
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Honig/Ahornsirup
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2-3 EL Holunder-Balsamico-Essig
  • 1 EL Haselnussöl
  • Salz, Pfeffer
  • Kürbis- oder Sonnenblumenkerne zum Servieren

Zubereitung

  1. Karotten waschen, ggf. schälen und die Enden abschneiden. In feine Stücke raspeln.
  2. Die restlichen Zutaten zugeben, alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für mindestens einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, gerne auch einige Tage. Vor dem Servieren mit Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreuen.
http://herbs-and-chocolate.de/2016/04/karottensalat-bento-mealprep.html

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

5 Kommenare zu “Zeit für mehr Bento! Karottensalat aus dem Kühlschrank

  1. Ich liiiebe Karottensalat :D Da könnte ich mich ja mit meiner Essigsammlung richtig austoben ^_^ Eine super Idee die Bentorezepte hier auszupacken, bin ich voll am Start, hehe.
    Liebe Grüße, Sabine

    1. Klar, hau rein! Wie viele Essigsorten hast du denn zur Auswahl? Freut mich, dass die die Idee gefällt :)
      Liebe Grüße
      Carla

  2. Ich liebe Karottensalat! Und ich sollte auch mal wieder Bentos zur Arbeit mitnehmen – in letzter Zeit war ich da so unkreativ.. Danke für die Inspiration! :)
    LG
    Ela

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>