Vietnamesischer Glasnudelsalat – mach das Beste aus dem Sommer

25Aug/17
Vietnamesicher Glasnudelsalat vegan

Es ist schon wieder so warm geworden… Eigentlich bin ich längst durch mit dem Sommer. Es war warm, ich habe Wassermelone gegessen, war ein paar Mal am See und in der Eisdiele und deutlich öfter im Biergarten. Von mir aus können wir jetzt gerne zum Herbst übergehen. Die paar kühlen Tage letzthin habe ich wirklich sehr genossen, ich freue mich schon so auf bunte Blätter, heißen Tee, Kuschelpulli und neblige Herbststimmung… Der Herbst bleibt einfach meine liebste Jahreszeit, unangefochten.

Aber das Wetter ist nun mal wie es ist, also bemühe ich mich noch ein wenig die Vorzüge des Sommers zu genießen. Neben einem hohen Wassermelonenkonsum steht da auch die Salatphase ganz oben auf meiner Liste – nie habe ich mehr Lust auf frischen, knackigen Salat als bei 30 Grad. Es gibt so wundervolle Salate! Und seit ich in Berlin einen vietnamesischen Glasnudelsalat gegessen habe, bereichert der mein Repertoire in diversen Varianten.

Dieses Rezept schreit danach an eure Vorlieben, den Kühlschrankinhalt oder das Angebut auf dem Wochenmarkt angepasst zu werden. Wichtig sind die Glasnudeln (Überraschung!), Frühlingszwiebeln, Erdnüsse oder Sesam, zum satt werden entweder Tofu oder gekochtes Ei und natürlich das herrlich erfrischende Dressing. Was ihr an Salatkrams verwendet ist fast egal, Hauptsache bunt und abwechslungsreich. Einige geschmacksintensive Blättchen wie Rucola oder Kräuter bieten sich auf jeden Fall sehr an und die feine Süße von Mais finde ich auch sehr stimmig.

Und ganz wichtig: vor dem Essen alles gründlich miteinander vermengen!

Übrigens verlose ich auf Instagram gerade eine tolle Trinkflasche von Kivanta. Schaut doch mal vorbei, wenn ihr sie gewinnen wollt!

Vietnamesischer Glasnudelsalat

Knackiger Salat, aromatische Gewürze und feine Kräuter sind die Zutaten für einen bunten Teller voller Sommerfrische!

Vietnamesischer Glasnudelsalat

Zutaten

für 1 Portion

    Tofu:
  • 50 g Räuchertofu
  • 1 TL Ahornsirup
  • Schuss dunkle Sojasoße
    Salat:
  • 50 g Glasnudeln
  • 1 große Karotte
  • eine Handvoll Eisberg oder anderer Blattsalat
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Handvoll Rucola
  • 1 Frühlingszwiebel
    Dressing:
  • 1/3 TL gehackter Ingwer
  • 1/3 Knoblauchzehe
  • 1,5 EL helle Sojasoße
  • 1,5 EL Limettensaft
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Erdnussöl
  • 1/4 TL gemahlene Koriandersaat
  • Prise gemahlenes Zitronengras
  • ersatzweise etwas abgeriebene Zitronenschale
    außerdem:
  • 2 EL Erdnüsse
  • einige Blättchen Minze und/oder Petersilie
  • etwas Rapsöl zum Braten

Zubereitung

  1. Für den Tofu Tofu ggf. leicht ausdrücken. In Stifte schneiden und in etwas Rapsöl knusprig braun braten. Den Ahornsirup darüber träufeln, kurz karamellisieren lassen, dann mit einem Schuss Sojasoße ablöschen. Etwas abkühlen lassen.
  2. Für den Salat die Glasnudeln mit heißem Wasser übergießen und 5 min ziehen lassen. Dann abgießen, kurz abbraußen und bereit stellen.
  3. Derweil das Gemüse und den Salat vorbereiten. Die Karotte in Spiralen (oder schlicht Stifte) schneiden. Salat zerzupfen oder in feine Streifen schneiden. Paprika ebenfalls in Stifte schneiden. Rucola verlesen, ggf. Stiele entfernen und/oder die Blätter etwas kleiner schneiden. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.
  4. Für das Dressing Ingwer und Knoblauch sehr fein hacken bzw. reiben oder zerdrücken. Vermischen mit der hellen Sojasoße, Limettensaft, Zucker und Erdnussöl und abschmecken mit Koriandersaat und einer Prise gemahlenem Zitronengras (oder etwas abgeriebener Zitronenschale).
  5. Nun die einzelnen Komponenten anrichten und mit etwas gehackter Minze und gehackten Erdnüssen bestreuen. Ganz wichtig: Vor dem essen alles gründlich miteinander vermischen.
http://herbs-and-chocolate.de/2017/08/vietnamesischer-glasnudelsalat-vegan.html

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Vietnamesischer Glasnudelsalat – mach das Beste aus dem Sommer

  1. Deine Meinung bezüglich des Sommers teile ich zwar nicht ganz – von mir aus darf er gerne noch bleiben – aber, dass dieser Salat genial lecker klingt und aussieht drüber herrscht Einigkeit. Wird nachher gleich ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Wie gut, dass wir auf das Wetter ja eh keinen Einfluss haben ;) Ich hoffe, der Salat hat dir geschmeckt!
      Liebe Grüße
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>