Bento-Highlights #5: Der Oktober bringt Suppen

02Nov/16
Lunchbox Bentobox Vergleich

Urlaubs- und krankheitsbedingt musste ich diesmal etwas länger sammeln, bis eine Runde Bento-Highlights Sinn ergibt, aber jetzt ist es soweit. In gewohnter mit-dem-Handy-bei-schlechtem-Licht-Instagram-Qualität hier also ein paar ganz nette Mittagessen der letzten Zeit von mir. Die FAQs findet ihr außerdem wie immer auf dieser extra Seite und wenn ihr mehr über meine Boxen selbst wissen, dann werft einen Blick auf diesen Bentobox-Vergleich.

 

Linseneintopf vegan Bento Monbento

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Suppen und allzu flüssigem, aber diesen Herbst hat es mich irgendwie doch gepackt. In diesem Fall wurde der erste von mir gekochte Linseneintopf in einem alten Olivenglas transportiert, die Beilagen dazu kamen in einem einzelnen Stockwerk einer Monbento mit.

 

Kohlrabisuppe vegan Bento Monbento

Auch eine Kohlrabisuppe würde ähnlich transportiert, diesmal in meinem üblichen Salate-Glas (das ehemals Sauerkirschen enthielt), weil es etwas mehr war. Separat dazu wieder ein Stockwerk einer Monbento. Praktischer wäre natürlich nur ein einzelnes Gefäß, aber ich brauche zur Suppe mindestens Toppings und am besten noch etwas bissfestes dazu – nur flüssig allein geht wirklich nicht.

 

Kürbissuppe Piment Koriander

Und noch eine Suppe, der Oktober-Klassiker Kürbissuppe. In diesem Fall mein Rezept für Kürbissuppe mit Piment und Koriander. Und, wie gehabt, Toppings und ein kleiner Nachtisch. Man erkennt ein gewisses Muster, oder…? Die Rosinenbrötchen gab es auch mehrfach.

 

Onigirazu vegan Bento Lunchbots

An Onigirazu habe ich mich auch wieder mal versucht, das ist quasi ein Reissandwich, dass in ein Norialgenblatt gewickelt wird. Und in Frischhaltefolie, das ist etwas schade, aber sonst zerfällt alles und lässt sich überhaupt nicht essen. Falls ihr eine plastikfreie Lösung kennt, gerne her damit. Die Böllern rechts oben in der Box waren übrigens Protein-/Energiebällchen aus der Foodist Box.

 

Fenchel Nudeln Tomaten vegan

Nudeln gab es viel die letzte Zeit, oft als #pastajar im Glas, das vor dem Essen dann auf einen Teller geleert und in die Mikrowelle geschoben wurde. Die Kombination aus gebratenem Fenchel, getrocknetem Tomaten, Rucola, Walnuss und Knoblauch fand ich beispielsweise sehr fein, das wäre eigentlich mal einen extra Blogpost wert!

 

Rote Beete Salat Bento Lunchbots

In meiner etepetete-Biobox war rote Beete und die gab es nicht nur gekocht zu Nudeln, sondern auch roh gemeinsam mit Apfel und Meerrettich als Salat. So kannte ich sie noch gar nicht, sehr fein!

 

Miso Bento vegan

Klassischen Salat gab es insgesamt weniger, temperaturbedingt, aber trotzdem kam meine runde Box an und zu zum Einsatz. Sehr einfach und immer wieder lecker ist als Füllung Reis und Gemüse mit einer Soße aus Misopaste, Sojasauce und Zitronensaft. Das schmeckt auch bei Raumtemperatur.

Ich hoffe, es war die eine oder andere Inspiration für euch dabei. Falls ihr mehr wollt, findet ihr das – wie immer – auf Instagram. Taggt mich dort auch gerne, wenn ihr euch eine leckere Box zusammen packt, ich bin immer neugierig! :)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

4 Kommenare zu “Bento-Highlights #5: Der Oktober bringt Suppen

  1. KLasse! Ich liiieebe Suppen zu dieser kalten Jahreszeit und gesund sind sie ja meist auch, also gehen nicht so stark auf die Hüften, wie andere wärmende Sachen ;) :D….momentan bin ich allerdings noch mit meiner besten Freundin im wellnessurlaub südtirol ;)…da spielen Kalorien je eh erstmal keine Rolle! :D …Danke für den Beitrag und noch einen schönen Sonntagabend! LG Maren

    1. Wellnessurlaub, wie genial, jetzt bin ich ein bisschen neidisch :D Da spielen Kalorien natürlich keine Rolle! Und danach gibt’s eben etwas häufiger Salat und leckere Suppen ;)
      Lasst es euch noch ordentlich gut gehen!
      Liebe Grüße
      Carla

  2. Das ist natürlich eine geniale Methode um sich ein paar Suppen reinzuziehen, einfach ordentlich was zu Beißen mit einpacken :D Ich mag das nämlich auch gar nicht, so pur flüssig. Da brauch ich immer noch gefühlt ein komplettes Baguette oder so dazu^^ Inzwischen hab ich eine fette Sammlung bunter, süßer, putziger Bento-Boxen, ich sollte mich mal überwinden und sie auch benutzen… Diese Sumikko Gurashi Motive, aaaw, ich find die so überknuffig, fast zu schade zum anbaazen :P
    Liebe Grüße, Sabine

    1. Genau das, am besten ein halber Laib Brot zur Suppe! :D Du kannst ja mal ausprobieren fleißig Toppings draufzukippen, das macht bei mir echt einen großen Unterschied. Und hey, die Boxen wollen doch angebazt werden, das ist ihr Lebenssinn. Außerdem will ich stalken können, was für Boxen du hast und wie du sie füllst, also auf ;) Als kleiner Anreiz vielleicht die aktuelle Aktion auf dem Bento Lunch Blog, da kann man sogar was gewinnen?
      Liebe Grüße
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>