Gnocchi mit cremiger Paprika-Tomatensoße

05Jun/16
Gnocchi mit fettarmer Paprika-Tomatensoße

Wie oft habe ich dieses Gericht jetzt wohl schon gekocht? Viermal mindestens, plus einige ähnliche Varianten vorher. Ursprünglich war da ein Nudelgericht mit einer Lauch-Tomatensoße, gewürzt mit Paprikapulver und serviert mit einem Klecks Sauerrahm. Dann lief mir ein Rezept für Gnocchi über den Weg, bei denen die Tomatensoße mit etwas Quark schön cremig gemacht wurde. Diese beiden Rezepte warf ich gedanklich zusammen, schüttelte kurz und schon hatte ich ein Gericht im Kopf, das einfach gut sein musste.

Das erste Mal in der heutigen Form habe ich es in der Arbeit ausprobiert, zusammen mit einem Kollegen. Dort haben wir eine recht ordentlich ausgestattete Küche und ab und an wird mittags gekocht, typischerweise zu zweit und für 6-10 Leute. Bisher war ich nur einmal dabei, aber ich durfte gleich das Rezept vorschlagen und das Abschmecken übernehmen. Hat viel Spaß gemacht, so ein bisschen Schnippeln und Brutzeln lockern einen Arbeitstag doch auf. Und von unserem Essen war ich so angetan, dass ich es daheim jetzt schon mehrfach nachgekocht habe.

Aber wie das so ist, hat es doch ein wenig gedauert, bis ich es euch jetzt zeigen kann. An einem Tag war ich schon zu müde und hungrig, um noch hübsche Photos zu machen. Beim nächsten Mal machte ich zwar Photos, aber darauf leuchtete das weiße Geschirr so hervor, dass sie der Auslöser waren mir endlich neues Geschirr zu gönnen. Also “musste” ich schließlich noch einmal dieses Rezept kochen um es auf dem neuen Geschirr zu photographieren. Und: Es schmeckt mir immer noch und ich will es bald wieder essen. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist ;)

 

Gnocchi mit cremiger Paprika-Tomatensoße

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Paprikagewürz und Quark geben dieser Tomatensoße eine ganz andere Richtung.

Gnocchi mit cremiger Paprika-Tomatensoße

Zutaten

  • Gnocchi für 2 Personen (selbstgemacht oder gekauft)
  • 2 bunte Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 g passierte Tomaten
  • Prise Zucker
  • Paprikapulver süß und/oder scharf
  • 1/4 TL Balsamico-Essig
  • 2 EL Magerquark
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Das Gemüse gemeinsam in Olivenöl für ca. 5 min dünsten, dabei auch leicht bräunen lassen.
  2. Ablöschen mit den passierten Tomaten. Ein wenig köcheln lassen, derweil das Wasser für die Gnocchi aufsetzen.
  3. Die Gnocchi ins kochende Wasser geben. In der Zeit bis sie gar sind (das geht schnell, 2-3 min reichen) die Soße fertigstellen. Dazu den Herd deutlich herunterstellen und die Soße abschmecken mit Zucker, einer großzügigen Portion Paprikapulver, ein klein wenig Balsamico-Essig, Quark, Salz und Pfeffer.
  4. Wenn die Gnocchi obenauf schwimmen sind sie gar. Abgießen und mit der Soße vermengen.
http://herbs-and-chocolate.de/2016/06/gnocchi-fettarm-tomatensose-quark.html

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

5 Kommenare zu “Gnocchi mit cremiger Paprika-Tomatensoße

  1. Oh, da bekomm ich direkt riesen Hunger auf Gnocchi. Zu deiner Paprika-Sauce würde ich auch nicht nein sagen :-) Sowas in der Art hab ich auch schon mal gemacht, glaube ich. Ja, und der Teller ist auch schön ;-)
    Liebe Grüsse,
    Sarah

  2. Cool, in unserer Arbeitsküche gibts nicht mal ein Schneidbrett^^ Wir versuchen uns trotzdem immer mal wieder am Kochen und kommen dabei schon mal an die Improvisationsgrenze ;) Aber bisher hats immer irgendwie noch geklappt. Die Gnocchi sehen saulecker aus, die werd ich auch mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße, Sabine

    1. Ohne Brett wird’s natürlich spannend – wobei die (oder das eine?) Messer dann vermutlich eh so schlecht sind, dass es ihnen kaum schadet, wenn man auf Tellern schneidet ;) Was kocht ihr denn dann so? Ist ja doch immer nicht ganz einfach mit so beschränkten Mitteln.
      Liebe Grüße
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>