Zu Summer Rolls oder einfach pur: Asiatischer Erdnuss-Dip

25Jun/16
Asiatischer Erdnuss-Dip

Sommer, Sonne, Strand und Meer! Naja, fast, zumindest die erste Hälfte stimmt. Ich bin kein ausgeprägter Sommerfan, aber so ein paar heiße Tage mit viel Sonne, lauen Sommerabenden und Gewittern, die diesen ganz besonderen Duft verbreiten, sind schon toll. Die Temperaturen im Büro sind dann zwar suboptimal, aber irgendwelche Opfer muss man ja bringen. Dafür schmecken Eistee, Orangen-Minz-Frappé oder Iced Cappuccino mit Cold Brew Coffee bei diesem Wetter umso besser. Von Eis in diversen Varianten muss ich gar nicht erst anfangen, oder?

Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen habe ich auch bei recht hohen Temperaturen keine großen Probleme mit meinem Appetit. Allerdings darf das Essen gerne lauwarm oder kalt sein und am besten noch mehr Rohkost und frisches Gemüse enthalten, als ich ohnehin schon immer reinpacke. Da sind asiatische Sommerrollen perfekt: Man schneidet diverses Gemüse in längliche Stifte, drapiert es zu einem schönen bunten Teller und direkt am Tisch panscht man fröhlich im Wasser und versucht aus den klebrigen Reispapierkreisen möglichst formvollendete Rollen zu zaubern. Macht richtig Spaß! Noch bin ich dabei auszuprobieren, was in den Rollen besonders gut schmeckt, deshalb habe ich heute erst mal nur einen Dip für euch.

Ein Dip, der alles besser macht, was ihr hinein tunkt. Ich habe ihn auch schon mit einfach nur Rohkoststicks gegessen. Und pur. Als Soße zu gebratenem Gemüse ist er sicher auch genial. Und zu Reis. Oder Nudeln. Schon allein wegen diesem Dip werde ich die nächste Zeit bestimmt noch einige Male Sommerrollen essen wollen. Falls ihr einen Tipp habt, was ich unbedingt einwickelt sollte, gerne her damit!

 

Asiatischer Erdnuss-Dip

Ein super cremiger Dip, der einfach alles besser macht. Perfekt zu Sommerrollen, gebratenem Gemüse oder schlicht Rohkoststicks.

Asiatischer Erdnuss-Dip

Zutaten

für 2-3 Portionen:

  • 4 EL Erdnussbutter (cremig oder crunchy)
  • 2,5 EL Sojasoße
  • 1,5 EL Honig/Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 0,5 TL Sambal Oelek
  • 3-6 EL Wasser

Zubereitung

  1. Erdnussbutter verrühren mit der Sojasoße, dem Honig/Sirup und Zitronensaft.
  2. Knoblauchzehe abziehen, sehr fein hacken oder zerdrücken. Zusammen mit dem Sambal Oelek unter den Dip mischen.
  3. Zuletzt nach und nach etwas Wasser unterrühren, bis euch die Konsistenz gefällt. Wenn ihr den Dip lauwarm haben möchtet, verwendet einfach heißes Wasser.
http://herbs-and-chocolate.de/2016/06/asiatischer-erdnuss-dip.html

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

6 Kommenare zu “Zu Summer Rolls oder einfach pur: Asiatischer Erdnuss-Dip

  1. Hi Carla,

    hmmm, ich liebe Sommerrollen. Bei mir soll’s morgen auch welche geben, mit einem Erdnuss-Ingwer-Dipp von The Minimalist baker. Eine Kollegin hat das neulich gemacht und der war sooo gut! :)
    Ich fülle die Sommerrollen neben vielen frischen Kräutern (Koriander, Thai-Basilikum und Minze) gerne mit Glasnudeln, Karotte, Gurke, Kohl, gebratener Zucchini oder Mango und Tofu. Jetzt fließt mir das Wasser im Mund zusammen, ich freu mich schon so auf morgen! :)

    Liebe Grüße
    Melissa

    1. Oh ja, der Dip klingt auch super – muss ich mal probieren! Und danke für die Inspiration, ich hab gedanklich schon eine Liste angefangen :) Marinierte und gebratene Pilze will ich auch unbedingt versuchen. So viele Möglichkeiten!
      Liebe Grüße
      Carla

  2. Hihi…ich kann auch immer essen – Hitze stört mich dabei auch wenig. Aber Sommerrollen passen gefühlt schon eher in den – nun hoffentlich bald kommenden & bleibenden – Sommer! :-) LG, Karin

    1. Schön, dass es nicht nur mir so geht ;) Ich hab immer fast ein schlechtes Gewissen, wenn alle stöhnen, sie hätten bei dem Wetter ja kaum Hunger, und ich spachtel daneben fröhlich… Aber so ist’s eben^^
      Liebe Grüße
      Carla

  3. Hallo Carla,

    ich hab gestern Sommerrollen gemacht und war auf der Suche nach einem leckeren Ernuss-Dip. Dein Rezept war klasse und hat super gut geschmeckt! Habe es mir direkt auf Pinterest gespeichert und werde den Dip demnächst bestimmt nochmal machen.

    Liebe Grüße aus dem WOLF CLUB, Lisa

    1. Lieben Dank für die Rückmeldung, das freut mich sehr zu hören! Wo ich das Rezept so sehe bekomme ich auch direkt wieder Lust darauf :)
      Liebe Grüße
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>