Nudeln. Für graue Tage.

05Mar/16
Nudeln mit Butter und Parmesan

Es gibt Tage, die sind durch und durch grau und bleiern. Das Wetter ist grau, vielleicht regnet es, vielleicht erscheint es nur so. Arme und Beine sind schwer, jede Bewegung kostet mehr Kraft, als sie eigentlich kosten dürfte. Die Gedanken sind träge und trist, sie kreisen um das immer Gleiche, Negative, Absurde. Und, was vielleicht am schlimmsten ist, das Herz ist leer. Als hätte man unter den Rippen nur einen großen Hohlraum sind jegliche Emotionen betäubt, gedämpft, wie abgeschirmt von Milchglas.

An solchen Tagen möchte man am liebsten einfach im Bett liegen bleiben, die Decke über den Kopf ziehen, und vielleicht ab und an weinen. Ohne echten Grund, einfach nur, weil man sich danach fühlt. Das Gewicht auf der Brust ist zu schwer um aufzustehen, das Gefühl von der Welt entkoppelt und verlassen zu sein scheint übermächtig und unausweichlich. Und doch hilft es meist sich aufzuraffen, etwas zu tun, sich etwas Gutes zu tun.

In der Küche wirft man ein paar Nudeln ins kochende Wasser, bunte, wenn schon sonst gerade nichts bunt ist. Währenddessen rupft man einige Salatblätter, schneidet Paprika, Karotte, was sich so im Kühlschrank findet und bastelt einen ebenfalls bunten Salat. Die Nudeln werden abgegossen, auf einen Teller gegeben, einige Butterflöckchen dazwischen und darauf verteilt und frischer Parmesan darüber gerieben. Die Butter schmilzt durch die warmen Nudeln und beginnt tiefer in den Nudelnberg hineinzufließen, der Parmesan wird erwärmt, weicher und spätestens wenn man Gabel und Löffel zur Hand nimmt um alles zu vermischen, verbreitet sich ein verführerischer Duft. Ein warmer Duft, schlicht und tröstend wie eine Umarmung.

Tut euch etwas Gutes.

 

Seelentröster-Nudeln (mit Butter und Parmesan)

Echtes Seelenfutter für graue Tage. So schlicht, dass es eigentlich kein Rezept ist.

Seelentröster-Nudeln (mit Butter und Parmesan)

Zutaten

für 1 Seelenfutter-Portion:

  • 100-125 g bunte Nudeln (je nach Hunger)
  • 1-2 EL Butterflöckchen
  • Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und abgießen.
  2. Zwischen den noch warmen Nudeln Butterflöckchen verteilen und schmelzen lassen. Frischen Parmesan darüber reiben und alles grob vermischen.

Anmerkung

Dazu Salat servieren.

http://herbs-and-chocolate.de/2016/03/nudeln-fur-graue-tage.html

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Nudeln. Für graue Tage.

  1. Schön formuliert, schöne Bilder – und ich mag solche Nudeln in Form von Irgendwas total gerne, die sind einfach stimmungsaufhellend :-)

    1. Danke! Ja, die Form trägt nochmal ihr Übriges bei :) Die Nudeln waren vermutlich ein Rest vom Valentinstag, die gab es Ende Februar sehr günstig im Angebot und da musste ich zuschlagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>