Es schneit Puderzucker: Familienrezept für einfachen Quarkstollen

02Dec/15
Quarkstollen

Die Adventszeit hat offiziell begonnen. Der erste Advent ist vorbei, die ersten Adventskalendertürchen sind geöffnet, Christkindlmärkte haben eröffnet und ich bin erstaunlich früh in Weihnachtsstimmung – eigentlich schon seit fast zwei Wochen. Das ist wirklich zeitig für mich, vor allem im Vergleich zum letzten Jahr.

Trotzdem wird es keine sehr besinnliche Adventszeit für mich. Es ist einiges im Umbruch und im Zuge dessen muss eine ganze Menge an Zeit und Energie investiert werden. Zeit und Energie die anderswo fehlt. So hat mich beispielsweise der erste Advent derart überrascht, dass für ein selbst dekoriertes Gesteck keine Zeit mehr blieb und es ein gekaufter Adventskranz wurde. Das ist ein bisschen schade, aber immerhin konnte ich trotz Zeitmangel schon die erste Feuerzangenbowle genießen, habe mir Gedanken über Weihnachtsgeschenke für die Familie gemacht und auch gebacken habe ich ein bisschen. Plätzchen noch nicht, aber die Printen vom letzten Jahr (diesmal mit gemahlenem Anis und dem Wissen, dass sie einige Wochen ruhen müssen) und Stollen.

Dieses Stollenrezept habe ich vor zwei Jahren schon einmal verbloggt, es war eines der ersten Rezepte auf diesem Blog. Wobei mir gerade auffällt, dass das zweite Blog-Jahr jetzt auch schon vorbei ist, wie die Zeit vergeht! Auf jeden Fall waren die alten Bilder derart grausig, dass ich den Eintrag beim Ausmisten kürzlich gelöscht habe. Trotzdem verdient dieses köstliche Familienrezept einen Ehrenplatz, es ist herrlich unkompliziert, der Stollen wird toll saftig und lässt sich in Folie gewickelt auch ganzes Weilchen aufbewahren. Perfekt also für Bäcker in Weihnachtsstimmung, die gerade nicht viel Zeit haben.

Ich wünsche euch eine schöne und hoffentlich ruhige Adventszeit!

 

Quarkstollen

Saftiger Quarkstollen nach einem Familienrezept, klassisch mit in Rum getränkten Rosinen, Orangeat, Zitronat und Mandeln.

Quarkstollen

Zutaten

für 1 riesigen oder 2-3 normalgroße Stollen

  • 100 g Mandeln, gehackt
  • 250 g Sultaninen
  • 100 g (gutes) Orangeat
  • 100 g (gutes) Zitronat
  • 3 EL Rum
  • 175 g Butter
  • 200 g Zucker, weiß
  • 250 g Magerquark
  • 2 Ei
  • 1/2 Fl. Zitronenöl
  • 500 g Mehl
  • 1 Pkch. Backpulver
  • 1 Pkch. Vanillezucker
  • Prise Muskat
  • Prise Salz
    Zum Bestreichen:
  • ca. 50 g Butter
  • Puderzucker nicht zu knapp

Zubereitung

  1. Mandeln, Sultaninen, Zitronat und Orangeat mit dem Rum übergießen und ziehen lassen, dabei immer wieder umrühren. Die Früchte sollten den gesamten Rum aufsaugen.
  2. Ofen auf 250 °C (Ober-Unterhitze) vorheizen, das ist wichtig, damit der Stollen besser in Form bleibt. Butter schmelzen, Zucker unterrühren und schaumig schlagen. Dann zunächst den Magerquark unterrühren, als nächstes Eier und Zitronenöl und zuletzt Mehl, Backpulver, Vanillinzucker, Muskatund Salz unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Das eingeweichte Trockenobst und Nüsse unterkneten. Eventuell den Teig jetzt halbieren oder dritteln, falls ihr mehrere kleine Stollen backen wollt.
  3. Jedes Teigstück zum Rechteck ausziehen und einen Stollen formen: Parallel zur langen Seite des Rechtecks beide Seiten des Teiges zur Mitte klappen, sodass sie sich zum Großteil überlappen. Also quasi von der einen Seite ein Drittel des Teiges in die Mitte klappen und den Teil des Teigs, der jetzt noch nicht doppelt gelegt ist, nochmal darüber klappen. Insgesamt sollte der Stollen eher hoch geformt werden, denn er wird beim Backen ein wenig in die Breite laufen. Ein bisschen an den Kanten herum drücken bis er schön aussieht.
  4. In den vorgeheizten Ofen schieben. Die Temperatur sofort auf ca. 180 °C herunter drehen und den Stollen so ca. 70 min (bei kleineren Stollen ca. 50 min) backen lassen. Zwischendurch nachsehen ob er oben zu dunkel wird, falls ja mit Alufolie abdecken. Wenn man von unten gegen den Stollen klopft und es sich hohl anhört ist er durch.
  5. Die Butter zum Bestreichen schmelzen, den noch warmen Stollen damit bestreichen und sofort dick mit Puderzucker bestreuen.
  6. Eng in Folie einwickeln und vor dem Anschneiden eine Woche durchziehen lassen. Gut verpackt hält der Stollen drei bis vier Wochen frisch.
http://herbs-and-chocolate.de/2015/12/einfacher-quarkstollen-familienrezept.html

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

Ein Kommentar zu “Es schneit Puderzucker: Familienrezept für einfachen Quarkstollen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>