Schwarzer Reis mit grünem Spargel

17Apr/15
Schwarzer Reis mit grünem Spargel

Manche Zutaten schmecken so gut, dass ich ganz ehrfürchtig und vorsichtig bin womit ich sie kombiniere. Spargel ist so ein Kandidat – um den möchte ich nie viel herum machen, weil ich Sorge habe, dass der Eigengeschmack dann untergehen könnte und das möchte ich auf keinen Fall! Dabei lässt sich gerade grüner Spargel (den ich sogar lieber mag als den weißen) eigentlich gar nicht so leicht unterbuttern und wunderbar vielseitig kombinieren.

Trotzdem habe ich ihn letzthin ganz minimalistisch zubereitet. Etwas schwarzer Reis dazu, Knoblauch, Olivenöl, Zitronenabrieb und -saft, Fleur de Sel und Pfeffer – das war’s auch schon. Bei guten Zutaten braucht man einfach nicht viel. Der nussige Reis passt wunderbar zu dem geschmacklich wie optisch grünen Spargel, Knoblauch und Olivenöl geben eine etwas deftigere Basis und die Zitrone frischt das Ganze auf und steuert eine leichte Bitternote bei. Übrigens sollte das Gericht sofort serviert werden, die aufgewärmte Portion am nächsten Tag war längst nicht so gut wie frisch gekocht.

 

Schwarzer Reis mit grünem Spargel

Gebratener, grüner Spargel mit schwarzem Reis, Knoblauch, Zitrone und Olivenöl. Schlicht und einfach gut.

Schwarzer Reis mit grünem Spargel

Zutaten

für 1 Person

  • 200 g grüner Spargel
  • 60 g schwarzer Reis (ersatzw. Naturreis)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • ein Schnitz Biozitrone (Schale und Saft)
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Fleur de Sel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den grünen Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und alles beiseite legen.
  2. Reis mit der 2,5-fachen Volumenmenge Wasser, den abgeschnittenen Spargelenden und etwas Salz ansetzen, einmal aufkochen lassen und dann bei geschlossenem Deckel bei sehr geringer Hitze 40 min lang schwach köcheln lassen.
  3. Wenn der Reis gar ist, ggf. überschüssiges Wasser abgießen und die Spargelenden herausfischen und wegwerfen.
  4. Die Knoblauchzehe abziehen und hacken. Die Spargelstangen in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Beides gemeinsam im Olivenöl anbraten, bis alles schön gebräunt ist.
  5. Den Reis mit in die Pfanne geben und alles abschmecken mit etwas abgeriebener Zitronenschale, ein wenig Zitronensaft, etwas Fleur de Sel und Pfeffer. Sofort servieren.
http://herbs-and-chocolate.de/2015/04/schwarzer-reis-mit-grunem-sparge.html

Wenige, natürlich pflanzliche Zutaten und heute ist Freitag. Ist klar, worauf das wieder hinausläuft, oder? ;) Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!
tierfreitag

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

4 Kommenare zu “Schwarzer Reis mit grünem Spargel

  1. Hmmmm, toll! Ich warte schon SO sehnsüchtig auf den ersten Spargel. Mein Opa heute wohl die ersten zwei ;-) Stangen geerntet. Oh Gott. Und nach dem Regenwetter heute, dauert's sicher noch ein paar Tage. Ich kann's echt kaum erwarten!
    Schwarzen Reis hab ich noch nie gegessen, klingt aber spannend. Ich ess eh zu selten Reis (wenn man Risotto weglässt, der zählt nicht).

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

    1. Hm, mit zwei Stangen kommt man natürlich nicht weit ;) Frisch geernteten Spargel würde ich auch echt gern mal probieren… Dieser hier war zugegebenermaßen nicht der Beste, den ich je hatte, aber als Beginn der Saison vollkommen ausreichend.
      Ich ess auch recht selten Reis, der schwarze ist aber wirklich schön nussig und deutlich interessanter als normaler. Den Rest davon tausche ich allerdings dieses WE mit meiner Mutter gegen roten Reis, der gibt wohl auch einiges her.
      Danke, dir auch ein schönes Wochenende!

  2. Oh Spargel, wie herrlich..Ich freue mich schon so sehr auf den Ersten=)
    Schwarzer Reis kenne ich gar nicht, dachte es ist Naturreis, hat sich dann aber im Rezept erklärt;) Bekommst du den in Reformhaus?
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    1. Ja, jedes Jahr ein Fest :)
      Ne, ist weder Naturreis noch Wildreis ;) Vollkorn-/Naturreis wäre die beste Alternative, die man "so normal" bekommt. Diesen Reis hab ich ehrlich gesagt gewonnen, aber im Kaufland gibt es ihn glaube ich sogar. Ansonsten sicher am ehesten Reformhaus – oder Internet natürlich :)
      Liebe Grüße,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>