Orzotto mit Petersilienwurzeln und Lauch

03Feb/15

Eine der (vielen) schönen Seiten am Bloggen ist, dass man fast automatisch Kontakt mit zahlreichen anderen Bloggern hat und so Unmengen an Inspirationen vor die Nase gesetzt bekommt. Das Use-up-along-Event von Carola auf twoodledrum hat mich schon vor einem Weilchen an die “Gerste wie Reis” erinnert, die ich mal spontan mitgenommen habe, als sie im Angebot war. Seit Monaten schlummerte sie in einer Schublade. Bei Robert auf lamiacucina habe ich die Tage dann prompt ein Rezept für ein Gersten-Risotto mit Wurzelgemüse gefunden. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch gelernt, dass es auf Italienisch “Orzotto” heißt (und ja, das klingt deutlich besser).

So kam eins zum anderen, ich habe zum ersten Mal Petersilienwurzeln gekauft und ein winterliches Gersten-Risotto fabriziert. Ich war sehr angetan davon! Die Petersilienwurzel schmeckt tatsächlich nach Petersilie, aber schön rund, nicht zu penetrant. Die Gerste (ebenfalls ein erstes Mal für mich) hat eine milde Getreidenote, zu der das Bier sehr gut passt. Insgesamt sehr bodenständig und herb, aber gerade deshalb sehr lecker :) Wer es frischer mag, der gibt noch einen Schuss Zitronensaft hinein.

Orzotto mit Petersilienwurzeln und Lauch

für 2 Personen
1 Zwiebel
2 Stangen Lauch
1 Stange Staudensellerie
250 g Petersilienwurzeln
115 g Gerste (bei mir “Gerste wie Reis”)
150 ml Bier
50 ml trockener Weißwein
400-500 ml Gemüsebrühe
ca. 20 g Hartkäse
optional: Spritzer Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Olivenöl
  1. Zwiebel abziehen und hacken. Lauch putzen und in Ringe schneiden, Stangensellerie putzen und in kleine Würfel schneiden, Petersilienwurzeln schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten. Gerste dazugeben und durchschwenken, dann das Gemüse dazugeben und ein Weilchen dünsten. Ablöschen mit Bier und Weißwein und die Flüssigkeit fast vollständig verkochen lassen.
  3. Zunächst ca. 300 ml der Gemüsebrühe dazu gießen und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 min garen, bis die Gerste gar ist, aber noch einen leicht bissfesten Kern hat. Dabei bei Bedarf immer mal etwas Gemüsebrühe nachgießen.
  4. Hartkäse fein reiben und unter das Orzotto rühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und eventuell einem kleinen Spritzer Zitronensaft.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

4 Kommenare zu “Orzotto mit Petersilienwurzeln und Lauch

  1. Mhm sehr lecker und wieder etwas gelernt. Ich habe bisher nämlich auch immer Gersten-Risotto gesagt;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    1. Wirklich sehr lobenswert :) Gerade als wenn alte Gemüsesorten wieder in Mode kommen.
      Liebe Grüße,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>