Beluga Linsen mit roter Beete und Feta

07Dec/14
Belugalinsen Rote Beete Feta

Kennt ihr das Problem, dass ihr über Wochen und Monate etwas kochen wollt und ständig kommt irgendwas dazwischen? So ging es mir mit Beluga-Linsen. Schon vor Monaten drückte mir meine Mutter eine angebrochene Packung davon in die Hand. Sie hatte einmal damit gekocht und war nicht so begeistert gewesen, aber ich probiere ja immer gerne neues aus. So wanderte die Packung in meine Voratsschublade und lag dort erst mal.

Ich hatte schon ein bisschen nach Rezepten zur Inspiration gesucht und dieses hier gefunden, in dem die Linsen mit Roter Beete und Ziegenkäse kombiniert wurden. Etwas in dieser Richtung wollte ich gerne kochen und deshalb dauerte es eine Weile, bis sich eine günstige Gelegenheit ergab – Rote Beete hat in dieser Wohnung nämlich nur einen Freund ;) Außerdem muss man ja auch Lust darauf haben und alle wesentlichen Zutaten zur Hand, das kann sich schon ziehen. Lustigerweise habe ich im November auf mehreren Blogs ähnliche Kombinationen gesehen und jedes Mal dachte ich mir “Du wolltest doch endlich…”

Nun habe ich endlich und es hat sich gelohnt! Auch wenn ich bei den Nüssen leider mangels vorätigen Alternativen auf Sonnenblumenkerne ausweichen musste: die Linsen mit der Roten Beete und dem würzigen Feta kombiniert mit dem süß-säuerlichen Dressing sind wirklich ein Gedicht! Schon die Linsen an sich haben mir sehr gut gefallen, sie schmecken nicht so “mehlig” wie rote Linsen und haben eine tolle Konsistenz. Das Ganze war im ursprünglichen Rezept als Salat gedacht, es schmeckt alternativ aber auch warm oder lauwarm sehr gut. Falls ihr noch eine Vorspeise für euer Weihnachstsmenü sucht, wie wäre es hiermit? Die Farbgebung finde ich auf jeden Fall sehr schön festlich.

 

Beluga Linsen mit roter Beete und Feta

Optisch ein Hingucker und geschmacklich ein Volltreffer. Erdige rote Beete trifft nussige Linsen mit Biss, leicht süßes Dressing und salzigen Feta.

Beluga Linsen mit roter Beete und Feta

Zutaten

für 1 große oder 2 kleine Portionen

  • 50 g Beluga Linsen
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • etwas Thymian (am besten frisch)
  • 1 gekochte Rote Beete
  • Feta nach Belieben
  • Nüsse nach Belieben (z.B. Pistazien, Walnüsse...)
    Dressing:
  • 1/2 TL Senf
  • 2 TL Honig
  • 2-3 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Olivenöl
  • Prise Cumin
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Linsen zusammen mit dem Lorbeerblatt, Thymian und Wasser in einen Topf geben. Einmal aufkochen, mit einem Deckel abdecken und 20-25 min köcheln lassen. Die Linsen sollen danach gar sein, aber noch ein klein wenig Biss haben. Abgießen, Kräuter entfernen und - falls es ein Salat werden soll - mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Zutaten für das Dressing miteinander vermischen, nehmt dabei lieber erst mal nur 2 EL Essig und würzt bei Bedarf später noch nach. Rote Beete in Stücke schneiden, mit den Linsen und mit dem Dressing vermischen. Nach Belieben erwärmen und nochmal abschmecken.
  3. Feta grob zerbröseln und darüber geben. Nach Belieben mit gehackten Nüssen bestreuen und mit etwas Honig beträufeln.
http://herbs-and-chocolate.de/2014/12/beluga-linsen-mit-roter-beete-und-feta.html

 

Merken

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

10 Kommenare zu “Beluga Linsen mit roter Beete und Feta

  1. hi carla!
    das klingt sehr lecker :-)
    ich frage mich, ob es eine alternative zum feta geben könnte oder ob das gericht auch ohne feta schmecken würde? was meinst du?
    ach. und was macht eigentlich dein fuß?
    liebe grüße!
    und einen schönen restsonntag,
    sandra

    1. Hm, für Feta fällt es mir immer sehr schwer ein veganes Substitut zu finden… Also, es würde auf jeden Fall auch ohne Feta schmecken, dann müsste man nur mit dem Dressing kräftiger abschmecken. Vielleicht auch etwas Orangensaft mit rein, um noch eine Geschmackskomponente mehr drin zu haben. Oder gleich Orangenfilets – dann wird es natürlich deutlich fruchtiger, aber ich stell es mir auch sehr lecker vor :)
      Mein Fuß wird besser, danke der Nachfrage. Ich humple unterdessen in der Wohnung ohne Krücken und Spezialschuh :D Zehen bewegen geht halt noch kaum und jedes Belasten tut aua, aber es geht voran.
      Noch einen schönen Adventsabend!
      Carla

    2. mensch super, das freut mich, daß es bergauf geht. auch wenn es nur sehr langsam geht – bergauf ist bergauf ;-) und im moment ist winter. is eh viel zu kalt zum laufen. glaub mir. sei froh, daß du das nicht mußt :-D
      ja, um gottes willen. ersatz für feta läßt sich bestimmt eh nicht finden. ich dachte eher an eine alternative. das mit den orangenfilets klingt beispielsweise schon mal super. belugalinsen hatte ich noch nie. von daher klingt das wahnsinnig interessant. danke für den tipp!
      euch auch einen schönen 2. restadventsabend :-)

    3. So kann mans natürlich auch sehen^^ Wobei tanzen im Winter ja wunderbar – aber lassen wir das… Es wird auf jeden Fall, wenn auch langsam :) (Und leider schmerzhaft. Ich bin seit über vier Wochen quasi am dauerjammern, mein armes Umfeld…)
      Nene, ich meinte schon eine Alternative, das war blöd formuliert :) Ich finde es nur bei Feta allgemein immer schwierig was zu finden, was an derselben Stelle genauso gut passt. Um auf die Orangen zu kommen musste ich mich gedanklich auch erst mal komplett vom Käse lösen, ist ja doch eine ganz andere Richtung ;) Aber könnte aufgehen. Beluga-Linsen sind auf jeden Fall einen Versuch wert!
      Liebe Grüße,
      Carla

    4. oh nein…. ich kann es mir vorstellen. das ist aber auch fies. so lange schon eingeschränkt zu sein. du hast meine bewunderung, daß du noch nicht durchgedreht bist!!!
      hm. ich mußte mich schon so oft von käse-, eier- und milchschokoladen-gedanken lösen, ich habe mich wohl schon langsam daran gewöhnt :-D

    5. Glaub mir, ich bin kurz davor XD Aber hilft ja nichts, da muss ich jetzt durch.
      So weit bin ich noch nicht ;) Gerade Feta würde mir schon sehr fehlen…

  2. Liebe Carla,
    das Rezept klingt köstlich und es sieht auch so aus:-) Die Kombination ist total meins. Sehr schön:-)
    Viele liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Sia

    1. Danke! Ja, die Kombination ist wirklich toll :) Ich mutiere langsam zum Rote Beete-Fan…
      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,
      Carla

  3. Da ich heute erst festgestellt habe, wie gut Belugalinsen schmecken und momentan ja eh voll auf dem rote Bete-Trip bin, wird dein Rezept bestimmt bald ausprobiert. ^_^

    1. Oh, dann wünsche ich guten Appetit! Könnte ich eigentlich auch mal wieder machen, Linsen sind noch da und Feta liegt hier gerade auch rum… :) Berichte dann, wie es geschmeckt hat, ja?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>