Kürbis-Projekt #4 Kürbispasta mit Hokkaido

02Oct/14

Es ist wieder Donnerstag und damit sind wir bei Folge 4 meines Kürbis-Projekts. Nachdem mein letzter Kürbis-Spontankauf eher weniger erfolgreich war, bin ich die Sache diesmal konservativer angegangen. Ein Hokkaido. Als Pastasauce. Gewürzt mit Curry und Zitronensaft. Cremig, kürbisig, frisch und einfach lecker. Es muss ja nicht immer experimentell sein.

Die Grundidee für das Rezept habe ich bei Sia aufgeschnappt, wobei ich natürlich wieder fleißig abgewandelt habe. Ihr Blog ist übrigens definitiv einen Besuch wert. (Was mich daran erinnert, dass ich mein “Was ich lese” dringend mal wieder überarbeiten sollte…)

 

Kürbispasta mit Paprika

für 1 Portion mit reichlich Soße
80 g Vollkorn-Spaghetti
300 g Hokkaido-Kürbis (250 g netto)
150 ml Gemüsebrühe
1/2 rote Paprika
Currypulver
kleiner Schuss Zitronensaft
Salz, Pfeffer
  1. Kürbis waschen, Kerne entfernen und das Kürbisfleisch in eher kleine Würfel schneiden. Zusammen mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel ca. 10 min kochen, bis der Kürbis gar ist.
  2. Salzwasser aufkochen und die Nudeln hinein geben.
  3. Die Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. 2 min vor Ende der Garzeit der Nudeln mit in den Topf geben.
  4. Den weich gekochten Kürbis in die Gemüsebrühe pürieren. (Ich liebe meinen Standmixer!) Abschmecken mit Currypulver, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
  5. Nudeln und Paprika abgießen und mit der Sauce anrichten.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Kürbis-Projekt #4 Kürbispasta mit Hokkaido

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>