Brownie mit Käsekuchen-Haube

26Oct/14

Ich glaube nicht zuletzt wegen dieses Blogs ist unterdessen auffällig, dass ich gerne koche. Als ich gestern mit einigen Freunden gefeiert habe, hatte jedes einzelne, liebevoll ausgesuchte Geschenk von ihnen mit Kochen oder Essen zu tun – nicht, dass es mich stören würde! Bei der Geschenkewahl war mein Blog offensichtlich auch hilfreich um unauffällig nachzulesen, ob kulinarische Geschenke unterdessen eventuell vegan sein müssen. Ich freue mich übrigens immer wie ein kleines Kind, wenn jemand mir sagt, dass er ab und an meinen Blog liest :)

Ich habe gestern zwei verschiedene Kuchen serviert und meine Gäste haben sich standhaft geweigert mir mitzuteilen welcher ihnen besser schmeckt. Deshalb zeige ich euch einfach beide Rezepte. Ich gebe zu, ich könnte mich auch nicht entscheiden, auch wenn der vegane backtechnisch spannender war.

Weniger ungewöhnlich aber genial lecker ist auf jeden Fall dieser Brownie mit Käsekuchen-Haube. Offiziell heißt er “Käsekuchen mit Brownieboden”, was ich in Anbetracht des Brownie-Käsekuchen-Verhältnisses einen völlig irreführenden Namen finde. Vielleicht probiere ich ihn nächstes Mal mit der Hälfte des Brownieteigs und doppelt soviel Quarkmasse, aber für dieses Mal habe ich mich recht brav an das Rezept gehalten und nur die Schokoladenmenge von 120 g auf 200 g erhöht. Das war definitiv eine gute Entscheidung ;) Das Rezept stammt übrigens aus einem alten Buch über Brownies aus dem Parragon-Verlag.

Brownie mit Käsekuchen-Haube

für 1 Springform
Brownie:
120 g Butter
150 g Mehl
200 g Zartbitterschokolade
220 g Zucker
2 Eier
60 ml Milch

Käsekuchen-Haube:
500 g Quark (40%)
150 g Zucker
3 Eier
1 Pkch. Vanillezucker
125 g Naturjoghurt
  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Butter und Schokolade zusammen schmelzen, das geht auf dem Herd bei geringer Hitze direkt in einem kleinen Topf. Ich habe stattdessen das Schälchen mit Butter und Schokolade bei 400 Watt immer 1 min in die Mikrowelle, dann kurz umgerührt, wieder 1 min in die Mikrowelle etc., das klappt auch gut.
  2. Als erstes den Zucker unter die Butter-Schoki-Mischung rühren, dann Eier und Milch, zuletzt das Mehl. Den Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Springform füllen und halbwegs verteilen. (Für eine glatte Oberfläche die befüllte Form am besten einige Male kurz auf die Arbeitsfläche klopfen.)
  3. 25 min lang im vorgeheizten Ofen backen. Dann herausnehmen, die Ofenhitze auf 160 °C reduzieren und den Brownie kurz auskühlen lassen, bis ihr die Käsekuchenmasse fertig gemischt habt.
  4. Dazu einfach sämtliche Zutaten vermengen. Die Masse auf dem Brownie verteilen und wieder für 45-55 min in den Ofen schieben, bis sie fest geworden ist. 
  5. Mit einem Messer vorsichtig den Kuchen vom Rand der Form lösen. Auskühlen lassen, erst dann aus der Form nehmen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach lässt sich der Kuchen wunderbar in kleine Stücke schneiden.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Brownie mit Käsekuchen-Haube

  1. Oooooh Carla,
    dassieht sooooo lecker aus!!! Das hast du toll gemacht und vor allem mit der Erhöhung der Schokoladenmenge:-) Gibst du mir noch was ab? ;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    1. Die Schokomenge war ein glücklicher Unfall – Carla in Gedanken, "irgendwas mit 2 und Hundert" ;)
      Das letzte Stück ist leider unterdessen schon gegessen worden. Ich würde sagen, ich back den Kuchen einfach nochmal, wenn du zum Quiche kochen vorbei kommst ;)
      Liebe Grüße,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>