Heute mal nordafrikanisch: Shakshuka

02Sep/14

Der Titel sieht lustig aus und klingt auch so, nicht war? Shakshuka ist ein israelisches bzw. nordafrikanisches Gericht, primär bestehend aus Paprika, Tomaten und Zwiebeln und wird unter anderem mit Kreuzkümmel gewürzt. Bei Gerichten mit diesem Gewürz horche ich immer auf, ich liebe Cumin nämlich. So habe ich schon mit Shakshuka geliebäugelt, als ich es bei Sarah auf dem Blog (no)plainvanillakitchen gesehen habe. Als dann letzthin auch Birgit auf ihr ihrem Blog Birgonia darüber geschrieben hat war mir klar für was ich meine übrigen stückigen Tomaten verwenden würde.

Das von Sarah verwendete Rezept stammt aus der Zeit und an dem habe ich mich auch orientiert. Ich habe mein Shakshuka mit einer Semmel dazu als Mittagessen gegessen und war sehr angetan davon. Wie könnte es auch anders sein, wenn eine ordentliche Portion Cumin dran ist ;)

Shakshuka

für 1 Person
2 rote Paprika
1 kleine Zwiebel
1 Ei
ca. 150 g stückige Tomaten (Dose oder Tetrapack)
1/2 TL Cumin
1/2 TL Oregano
1 Lorbeerblatt 
1/2 TL Zucker
etwas gemahlene Chilis
Salz, Pfeffer
Olivenöl
  1. Zwiebel abziehen, in Halbringe schneiden und zusammen mit dem Cumin in Olivenöl glasig dünsten.
  2. Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und ca. 10 min braten, bis sie etwas Farbe bekommen hat.
  3. Zucker, Lorbeerblatt, Oregano und gemahlene Chilis unterrühren, kurz weiter braten und dann mit den Tomaten und zusätzlich 50 ml Wasser ablöschen. Mit Pfeffer und Salz würzen und ca. 15 min bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Soße etwas eingedickt ist.
  4. Den Pfanneninhalt etwas auseinander schieben, sodass eine Mulde entsteht. Das Ei aufschlagen und vorsichtig in die Mulde gleiten lassen. Die Hitze deutlich herunter drehen und warten, bis das Ei gestockt ist – das dauert etwa 10 min. Wenn ihr die Pfanne mit einem Deckel abdeckt geht es etwas schneller.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

3 Kommenare zu “Heute mal nordafrikanisch: Shakshuka

  1. Hallo Carla,
    Ich weiss, dass das ne Standardfloskel ist, aber ich meine es wirklich so: Das muss es bei mir auch bald wieder geben, das leckere Frühstück! Davor muss ich noch Cumin nachkaufen, meine Dose ist fast leer, so gerne benutze ich das Gewürz ;-)
    Freut mich sehr, dass du auf meinem Blog auf Shakshuka aufmerksam geworden bist, wirklich.
    Liebe Grüsse,
    Sarah

    1. Noch ein Cumin-Fan, sehr gut ;) Ich glaube sofort, dass du gern mal wieder Shakshuka frühstücken möchtest, es schmeckt wirklich ausgezeichnet.
      Übrigens bin ich über deinen Blog schon auf eine ganze Menge Dinge aufmerksam geworden, du bloggst wirklich tolle Sachen :)
      Liebe Grüße,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>