Schlicht (und) lecker: Bratkartoffeln mit Zucchini und Käse

25Aug/14

Ich hab mich tatsächlich mal wieder streng an ein Rezept gehalten! (Von einer verlängerten Bratzeit abgesehen.) Das kommt nicht häufig vor, normalerweise sind Kochrezepte für mich eher Inspiration und werden nach meinem Geschmack abgewandelt. In diesem Fall hab ich ein Rezept aus dem Kochbuch Vegetarisch! Das Goldene von GU gekocht, das momentan als Leihgabe einer Freundin bei mir wohnt. Es wohnt hier schon eine ganze Weile und obwohl viele sehr vielversprechende Rezepte drin sind hab ich in letzter Zeit immer eher Blogrezepten den Vorzug gegeben. Das arme Buch ist sicherlich schon ganz traurig…

Nun mussten einige Kartoffeln verwertet werden, einige winzige Zucchini aus dem Garten gab es auch (unsere Gartenerde ist leider ziemlich mies…) und mein Liebster war hocherfreut über die Aussicht auf Käse. Auf seinen Wunsch wurde es Feta, denn laut Rezept kann man nahezu jeden Käse verwenden. Ich habe allerdings sehr mit Emmentaler geliebäugelt und kann mir das nach wie vor ebenfalls ausgezeichnet vorstellen. In jedem Fall ein sehr schönes Gericht, so lecker wie schlicht.

Bratkartoffeln mit Zucchini und Käse

für 2 Personen
500 g kalte Pellkartoffeln
200 g Zucchini
75 g Feta  (oder Emmentaler, Ziegenfrischkäse…)
1 Zweiglein frischer Rosmarin
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer
  1. Kartoffeln in dicke Scheiben (ca. 0,5 cm – 1 cm Dicke) schneiden. Ihr könnt sie vorher pellen, wenn euch das lieber ist, aber ich esse Kartoffeln gern mit Schale. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen und hacken. Beides zusammen in einer großen Pfanne (mit Deckel für später) in Olivenöl ca. 10 min anbraten. 
  2. Zucchini waschen, längs vierteln und in ebenfalls dicke Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Beides zu den Kartoffeln geben und weitere 10 min braten. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
  3. Feta zerbröseln und über das Gemüse geben. Deckel auf die Pfanne setzen, Hitze herunterdrehen und einige Minuten auf dem Herd stehen lassen bis der Käse warm ist und anfängt zu zerlaufen.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>