Gnocchi mit Roter Beete und Mohn – oder so ähnlich

28Aug/14
Gnocchi Rote Beete Mohn

Wie angekündigt kommt hier ein herzhaftes Rezept mit Mohn. Als ich letzthin zu Besuch bei meinen Eltern war und meine Mutter mir verkündete was sie an diesem Abend kochen wollte war ich erst mal skeptisch. An Rote Beete hatte ich nur wage Erinnerungen vom Salat von meiner Oma und die Kombination mit Gnocchi konnte ich mir nicht recht vorstellen. Dann auch noch mit Rotwein, der mir pur nicht schmeckt – aber ich war sehr gespannt. Und es war genial! Die Kombination aus der fruchtig-erdigen Roten Beete mit den kartoffeligen Gnocchi und der säuerlichen Soße ist einfach phantastisch :)

Wieder daheim musste ich das Rezept nachkochen. Zum einen, um es nochmal essen zu können und zum anderen, um es euch zeigen zu können. Und es ist tatsächlich wieder genauso lecker geworden :) Nebenbei bemerkt geht es auch ratz-fatz, in einer Viertelstunde steht das Essen auf dem Tisch.

Ein kleines Problem war nur der gemahlene Mohn, denn wenn ich 1 EL aus einer 200 g-Packung nehme, dann bleibt eine ganze Menge übrig und gemahlener Mohn hält sich ja nicht ewig. Nachdem ich nicht, wie meine Mutter, ein ganzes Blech Zwetschgen-Mohn-Datschi backen wollte, habe ich ersatzweise Schwarzkümmel verwendet, der sich auch sehr gut macht. Ich habe ohnehin einen schwierigen Zutatenrest: Rotwein. Den trinkt hier nämlich niemand. Vielleicht wird der in einen spätsommerlichen Glühwein verwandelt, für Sangria ist es mir schon zu kühl…

 

Gnocchi mit Roter Beete und Mohn/Schwarzkümmel

Süß-säuerliche Soße, erdig-fruchtige Rote Beete und kartoffelige Gnocchi - ein einziger Genuss!

Gnocchi mit Roter Beete und Mohn/Schwarzkümmel

Zutaten

für 2 Personen

  • 600 g frische Gnocchi
  • 1,5 Rote Beeten (gekocht, eingeschweißt)
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 100 ml Rotwein
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Mohn/Schwarzkümmel (am besten schon gemahlen)
  • Schnittlauch

Zubereitung

  1. Die Zwiebel abziehen, hacken und in Olivenöl glasig dünsten. Rote Beete in feine Streifen schneiden, zur Zwiebel geben und kurz durch die Pfanne schwenken.
  2. Mit dem Essig ablöschen und mit dem Rotwein aufgießen. Etwas einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Gnocchi in Salzwasser kochen bis sie an der Oberfläche schwimmen (sind nur wenige Minuten) und mit der Sauce mischen. Den Schwarzkümmel/Mohn im Mörser zermahlen (sofern er noch nicht gemahlen ist) und unter die Gnocchi mischen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
http://herbs-and-chocolate.de/2014/08/gnocchi-mit-roter-beete-und-mohn-oder.html

 

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

6 Kommenare zu “Gnocchi mit Roter Beete und Mohn – oder so ähnlich

  1. Wie ich sehe bekommt das Rezept die Aufmerksamkeit, die es verdient :) Freut mich sehr, dass es euch gefällt!
    Liebe Grüße,
    Carla

  2. So :)
    gerade eben (endlich!!!) ausprobiert, nachdem mir das Rezept seit dem ersten Post-Urlaubstag im Kopf rumschwirrte. Und was soll ich sagen: Genial. Selbst meine carnivore (und nach Zutatenangebe sehr skeptische) bessere Hälfte meinte (O-Ton): "Die Rote Beete harmoniert ja richtig gut mir dem Mohn, Respekt". Ich habe den Guten zwar noch mit einem Stück Lachs obenauf bestochen ;) , aber trotzdem: Wenn das mal kein Erfolg für das Rezept ist :)
    Von daher: merci beaucoup :)
    Liebe Grüße
    Johanna

    1. Ooooh, das ist ja ein riesen Kompliment für das Rezept :) Freut mich sehr, dass es so gut ankam! Ich war nach dem Lesen der Zutatenliste ja auch erst mal skeptisch und bin dann umgeschwenkt auf totale Begeisterung ;)
      Liebe Grüße,
      Carla

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>