Asiatische Erdnuss-Gemüsepfanne

28Jul/14

Ich mag Gerichte der Marke “man werfe alles in die Pfanne, lösche ab, rühre etwas unter und fertig”. Sonntagabend gab es genau so ein Gericht im asiatischen Stil mit diversen Gemüseresten, Erdnussmus und Sojasoße. Ich habe eine Weile überlegt, ob ich es wirklich bloggen soll, weil es so richtig simpel und ohne Schnörksel ist. Allerdings kenne ich mich und ich werde mich vermutlich bald fragen, wie genau ich denn in diese leckere Erdnuss-Gemüsepfanne letzthin gemacht hatte – es wäre nicht das erste Mal, dass ich mir ein Rezept nicht aufschreibe, weil das ja ach so einfach war. Und dann vergesse ich doch wieder wie genau ich es so lecker hinbekommen hatte… Kennt ihr das Phänomen? Sehr ärgerlich. Deshalb wird jetzt auch dieses Rezept verbloggt, dann kann ich irgendwann einfach nochmal nachlesen und euch ist es hoffentlich auch eine Anregung.

Es war so einfach wie lecker und lässt sich unter Garantie wunderbar variieren. Sehr gut vorstellen kann ich es mir zum Beispiel mit Knoblauch, Tofu, etwas Zucker oder Wein, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen, Blumenkohl… Abgesehen vom frischen Gemüse sind alle Zutaten aus dem Vorrat, das macht es nochmal tauglicher als spontane Resteverwertung, für die man nicht mehr einkaufen kann.

Asiatische Erdnuss-Gemüsepfanne

für 2 Personen
125 g Basmatireis
1 Zwiebel
Gemüse nach Wahl
(bei mir: 1 grüne Paprika, 1 kleine Zucchini, 5 Champignons, 3 Brokkoliröschen)
ca. 200 ml Gemüsebrühe
guter Schuss Sojasoße
3 TL Erdnussmus
1-2 EL Erdnüsse (bei mir ungesalzen, ungeröstet)
Salz, Pfeffer
Rapsöl
  1. Reis nach eurer Liebilngs-Reiskoch-Variante gar kochen.
  2. Gemüse putzen und schneiden, Zwiebel abziehen und in Halbringe schneiden.
  3. Öl in der Pfanne erhitzen, alles Gemüse und die Zwiebeln bei großer Hitze und unter viel Rühren braten, bis die Zwiebeln glasig sind und das Gemüse gebräunt. Falls ihr Gemüse dabei habt, das komplett gar werden soll und dafür etwas länger braucht, solltet ihr dem etwas Vorsprung in der Pfanne geben bevor ihr den Rest mitbratet.
  4. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Sojasoße, Erdnussmus, Salz und Pfeffer würzen. Erdnüsse grob hacken und darunter mischen oder beim Anrichten darüber streuen.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Asiatische Erdnuss-Gemüsepfanne

  1. YUm, sehr lecker. Ich ahb mich jetzt durhc dein Blog geklickt und bin sehr begeistert, so viele leckere Rezepte, werde dich jetzt direkt abonnieren
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>