Hanuta-Kakao

14Apr/14

Zu meiner Entdeckung des Tages. Sie hat mich über die frustrierenden Stunden hinweg getröstet, in denen ich versucht habe etwas zu installieren (was immer noch nicht geklappt hat…):

Hanuta-Kakao

Eigentlich ist es so klar: Haselnussmilch für den Kakao = Hanuta-Kakao. Genauso wie mit Mandelmilch zubereiteter Kakao wie Nougat geschmeckt hat. Aber dass es tatsächlich so wahnsinnig lecker nach flüssigem Hanuta schmeckt hab ich irgendwie nicht erwartet. Probiert’s aus! Und bitte nehmt kein Kaba-Pulver, sondern macht euch einen echten Kakao, schmeckt viiiiiel besser :)
Hanuta-Kakao - Kakao mit Haselnussmilch
1 Tasse (ca. 250 ml) Haselnussmilch (gekauft oder selbstgemacht)
1-2 TL Zucker
1 leicht gehäufter TL Kakaopulver (das zum Backen)
  1. Milchin einen Topf geben, gewünschte Zuckermenge dazu, ein wenig umrühren, damit er sich löst, und erhitzen. Je nachdem welche Pflanzen- oder Kuhmilch ihr verwendet müsst ihr aufpassen, dass sie nicht überkocht, wenn sie im Topf hochsteigt.
  2. Wenn die Milch kocht, Topf vom Herd ziehen und das Kakaopulver einrühren, am besten mit einem kleinen Schneebesen. Viel rühren, sonst gibt es Klumpen.
  3. Kurz stehen und durchziehen lassen, derweil kann man wunderbar die Packung Kakaopulver etc. zurück in den Schrank räumen. Nochmal den Kakao
    ordentlich durchrühren und in eine Tasse geben.

Kurzversion für wenn’s mal schnell gehen muss:

  1. Milch in der Mikrowelle erhitzen, Zucker und Kakaopulver dazu geben, viel rühren, möglichst wenig überschwappen lassen und fertig.

Ich finde diesen Kakao auch schon mit herkömmlicher Kuhmilch deutlich besser als jeden Kaba. Wenn man es lieber schokoladiger hat gibt man mehr Kakaopulver und Zucker dazu, soll es bitterer werden viel Kakaopulver und wenig Zucker und für einen sehr milden Kakao wenig Kakaopulver und viel Zucker. Wer will kann natürlich auch mit Honig, Agavendicksaft, Stevia oder Süßstoff süßen, Zimt oder Vanille zum aromatisieren hinzugeben, das Ganze mit Sahne gehaltvoller und runder machen oder eben Mandel- oder Nussmilch statt Kuhmilch verwenden. Feel free :) Ich bleibe glaube ich für eine Weile beim Hanuta-Kakao…

Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>