Thai-Curry zum zweiten – Pilze, Paprika und Brokkoli

09Apr/14

Nachdem mein erster Curry-Versuch so erfolgreich war, hab ich mich wieder daran gewagt – diesmal kam das Gemüse rein, das eben noch im Kühlschrank war, ergänzt durch tiefgefrorenen Brokkoli. Zwar konnte ich mir Paprika und Champignons in Kombination mit der Kokosmilch vorher nicht so wirklich gut vorstellen, aber das war bei der Kombination aus Süßkartoffel und Bohnen erst mal genauso. Und ich habe so oft gelesen, dass man in ein Curry alles an Gemüse packen kann, was gerade da ist, dass ich das auch ausprobieren wollte.

Und siehe da: es schmeckt richtig gut! :) Meinen Freund konnte ich damit nun auch von Currys überzeugen, die Süßkartoffeln waren nicht so sein Fall. Ich fand die Süßkartoffel-Variante dagegen fast besser, aber super lecker sind beide. Vegan auch, nebenbei, und fix gemacht. Also: Gemüsereste-Curry ist sehr empfehlenswert!

Thai-Curry gelb-grün

für 2 Personen
100 g Basmatireis
1/2 gelbe Paprika
200 g Champignons
200 g Brokkoliröschen (TK)
1 Zwiebel
200 ml ungesüßte Kokosmilch
100 ml Wasser
2 TL grüne Currypaste
ein wenig Tomatenmark
Salz
Rapsöl
  1. Brokkoli auftauen, Paprika und Pilze putzen und alles drei in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel abziehen und in Halbringe schneiden.
  2. Reis aufsetzen.
  3. Öl erhitzen, Currypaste einrühren und kurz braten lassen. Gemüse dazu geben und weiter braten, bis es etwas Farbe bekommen hat.
  4. Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen und ca. 5 min offen köcheln lassen. Wenn ihr es eher flüssig wollt, dann könnt ihr auch zeitweise einen Deckel drauf tun.
  5. Abschmecken mit Salz und ein wenig Tomatenmark. Wenn ihr es intensiver mögt könnt ihr noch mit Currypaste, -pulver oder Paprikapulver nachhelfen.
  6. Reis abgießen und alles anrichten.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

2 Kommenare zu “Thai-Curry zum zweiten – Pilze, Paprika und Brokkoli

  1. Das gab es grad zum Mittagessen, weil ich trotz Sonne so Lust auf Curry hatte! Es war sehr lecker :)
    Viele Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>