Sellerieschnitzel mit DER Currywurstsoße

16Apr/14

Ich hatte Lust auf was paniertes. Und auf Currywurst. Also gab es panierte Selleriescheiben mit der Currywurstsoße. Bei dieser genialen Soße ist es schon fast egal was man dazu isst, genau so soll eine Currywurstsoße schmecken und deshalb ist es die Currywurstsoße. Das Rezept stammt übrigens aus dem besten meiner Kochbücher – es ist von Mama. Das Sellerieschnitzel hat mir fast ein wenig Leid getan, dass ihm die Show gestohlen wurde, es war nämlich auch an sich schon sehr fein und wird in der Art sicher wieder mal auf meinem Teller landen. Ich hab es vegan paniert, ohne Ei, das hat wunderbar funktioniert. Dazu gab es einfach Salat. Eigentlich waren Pommes geplant, aber auf die hatte ich dann doch keine Lust mehr.

Die Currywurstsoße

Currywurstsoße
für 2 Personen
150 ml Ketchup
1/2 Zwiebel
ein wenig Tomatenmark
1,5 TL Balsamicoessig
Honig/Agavendicksaft o.ä.
1 gestr. TL Currypulver
etwas Chilipulver
1/4 TL Sojasoße
Rapsöl
Wasser
  1. Zwiebeln abziehen, fein hacken und im Öl glasig dünsten. Sie dürfen ruhig auch stellenweise leicht braun werden. 
  2. Das Tomatenmark unterrühren und mit etwas Wasser ablöschen. Ketchup dazu geben und Balsamico, Honig/Agavendicksaft (lieber erst mal wenig, ihr könnt ja noch nachdosieren), Currypulver, eine Prise Chilipulver und Sojasoße unterrühren.
  3. Erwärmt die Soße, bis sie anfängt leicht zu blubbern – ggf. könnt ihr sie noch mit etwas Wasser verdünnen, wenn sie euch zu zäh ist. Entweder ihr lasst sie jetzt für einige Minuten bei schwacher Hitze köcheln oder ihr wartet einfach einige Stunden, sodass sie Zeit hat durchzuziehen.
  4. Kurz vor dem Servieren nochmal erwärmen und abschmecken.

Sellerieschnitzel

veganes Sellerieschnitzel
für 2 Personen
1 kleiner Sellerie
ca. 5 EL Mehl
ca. 8 EL Wasser
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
optional: Kräuter und/oder Senf
Paniermehl
Rapsöl
  1. Sellerie schälen, in dicke Scheiben schneiden und ca. 10 min in Salzwasser kochen. Dann abgießen und die Scheiben trocken tupfen.
  2. Mehl und Wasser zu einer zähen Masse verrühren und diese mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika würzen. Optional könntet ihr auch Kräuter oder etwas Senf verwenden. Die Selleriescheiben erst in der Mehlmasse und danach im Paniermehl wenden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und erst wenn es heiß ist die Sellerieschnitzel hinein geben und goldbraun braten. Danach kurz auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird.
Teilen via Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Auch lecker:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> </div>